deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Kontrast: normaler Kontrast hoher Kontrast | Stadtplan Stadtplan anzeigen

Bildung und Teilhabe

Seit 01.01.2011 werden bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen neben ihrem monatlichen Regelbedarf Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft berücksichtigt.




Welche Leistungen gibt es?



Organigramm
außerschulische LernförderungSchulausflügegemeinschaftliche Mittagsverpflegungsoziale und kulturelle TeilhabeSchülerbeförderungSchulbedarf



Wer bekommt diese Leistungen (Beschreibung der Leistungen)?

http://buerger.thueringen.de/portal/?SOURCE=PstList&PSTID=853253

Wer bekommt diese Leistung noch?

Auch Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten oder als Einzelperson leistungsberechtigt sind.
Anspruchsberechtigt sind nur Schülerinnen und Schüler, die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und jünger als 25 Jahre sind sowie Kinder in Kindertageseinrichtungen. Berufsschüler, die eine Ausbildungsvergütung erhalten, sind von den Leistungen ausgeschlossen.


Antragstellung

Für alle Leistungen aus dem Bildung- und Teilhabepaket ist für jedes Kind ein gesonderter Antrag erforderlich. Ihren Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe geben Sie bitte in der Stadtverwaltung Gera, Fachdienst Soziales und Gesundheit, Gagarinstraße 99-101 oder im Stadtservice „H 35“, Heinrichstr. 35 (gegenüber Gera Arcaden) ab. Hier erhalten Sie auch weitere ausführliche Informationen über die einzelnen Leistungen für Bildung und Teilhabe.

Bitte beachten Sie die Besonderheiten bei der Antragstellung auf Ausstattung mit dem persönlichen Schulbedarf. Bitte stellen Sie die Anträge rechtzeitig, damit die Leistungen Ihren Kindern in vollem Umfang zu Gute kommen.


Welche Unterlagen müssen mit dem Antrag abgeben werden?

Dem Antrag aller Leistungen aus dem Bildung- und Teilhabepaket ist eine Kopie ihres aktuellen Bewilligungsbescheides über den Bezug von Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II), SGB XII (Grundsicherung oder Hilfe zum Lebensunterhalt), WoGG (Wohngeld oder Lastenzuschuss), BKGG (Kinderzuschlag) oder AsylbLG (Asylleistungen) beizufügen.

Für die Beantragung der Leistungen der Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ist außerdem die Anmeldebestätigung des Vereins/ Anbieters der gewünschten Aktivität erforderlich. Für ein- und mehrtägige Ausflüge ist die Bestätigung der Schule bzw. Kindertageseinrichtung über Art, Zeitpunkt, Kosten des Ausfluges sowie Zeitpunkt der Zahlung vorzulegen. Dem Antrag für die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf ist ein Nachweis über den Schulbesuch (Schulbescheinigung) beizufügen.

Zu dem Antrag auf Lernförderung reichen Sie bitte die Bestätigung der Schule über die Notwendigkeit der Lernförderung, ein personenbezogenes Angebot, Kopien der letzten 2 Zeugnisse sowie ggf. einen aktuellen Notenspiegel ein.

Bitte verwenden Sie hierzu jeweils die als Anlage enthaltene Bestätigung.

Dem Antrag auf Leistungen für die Schülerbeförderung ist der Ablehnungsbescheid des Fachdienstes Bildung und Sport beizufügen.


Wie werden die Leistungen erbracht?

Die oben genannten Leistungen werden, mit Ausnahme des Schulbedarfes und der Kosten für die Schülerbeförderung, nicht als Geldleistungen erbracht. Die Leistungen werden Ihnen von der Stadtverwaltung Gera zugesagt und dann mit dem jeweiligen Leistungsanbieter direkt abgerechnet.

Bitte bewahren Sie Rechnungen, Quittungen, Nachweise oder Anmeldungen gut auf, da Sie diese gegebenenfalls als Nachweis benötigen.


Buchstabenbereich

Sachbearbeiter

Telefon

Zimmer

Teamverantwortliche

Frau Kramer

838 - 3130

332

A – F

Frau Barwinski

838 - 3131

355

G – Ki

Frau Elstermann

838 - 3134

EG

Kl – N

Frau Meister

838 - 3135

EG

O – Sch

Frau Kaiser

838 - 3132

355

Se – Z

Frau Oldenburg

838 - 3133

EG