deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche

Kontaktdaten
    Fachdienst Umwelt
    Untere Naturschutzbehörde
    Amthorstraße 11
    07545 Gera

    Fon: 0365 838-4240
    Fax: 0365 838-4205


LSG "Hausberg"

Das Landschaftsschutzgebiet „Hausberg“ in der Gemarkung Langenberg wurde bereits mit Verordnung vom 26.Januar 1940 unter besonderen Schutz gestellt, veröffentlicht im Amts- und Nachrichtenblatt für Thüringen am 10.02.1940.

Der Schutzzweck wurde damals nicht ausdrücklich beschrieben, es ist aber davon auszugehen, dass der naturnahe Wald mit seinen Starkbäumen und der Pflanzen- und Tierwelt der besondere Schutz galt, da bei den Verboten besonders auf den Naturgenuss und das Landschaftsbild abgestellt wurde in Zusammenhang mit einer schonenden Waldbewirtschaftung.

Heute ist der 26 ha große „Hausberg“ Bestandteil des FFH-Gebietes „Schluchten bei Gera und Bad Köstritz mit Roschützer Wald“.

Charakteristisch für das LSG-Gebiet sind die in das Tal der Weißen Elster mündenden, tief eingeschnittenen Schluchten mit Schlucht- und Hangmischwälder, Eichen-Hainbuchenwälder und kleineren Hainsimsen-Buchenwälder. Als Arten, für welche im Gebiet besondere Verantwortung besteht sind die Fledermausarten Mopsfledermaus, Bechsteinfledermaus und Großes Mausohr genannt. Fledermäuse sind an spalten- und höhlenreiches Alt- bzw. Totholz für Nahrungssuche und Quartiermöglichkeit gebunden. Natürlich stellen die höhlenreichen Wälder auch gute Lebensbedingungen für z.B. die Brutvogelarten dar.


↑ nach oben