deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Font-Size: - A A + | Contrast: normal Contrast higher Contrast | Print
Suche

Möbel-Rieger in Gera mit 25 Millionen Jahresumsatz - Betriebsbesuch von Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm im Geraer Einrichtungshaus in der Siemensstraße 33

Das Geraer Einrichtungshaus Möbel Rieger Gera GmbH & Co. KG in der Siemensstraße 33 ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 erfolgreich in die Rieger-Gruppe, die ihren Stammsitz in Baden-Württemberg hat, integriert, erfuhr Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm bei seinem Betriebsbesuch im Geraer Möbelhaus von Geschäftsführer Jürgen Metlitzky.


Der Jahresumsatz in Gera betrage rund 25 Millionen Euro. Zirka 150 Mitarbeiter fast aller Altersgruppen beschäftigt das Unternehmen in Gera, viele bereits seit Beginn der Ansiedlung. Sie betreuen auf einer Verkaufsfläche von rund 32.000 Quadratmetern zirka 500.000 Kunden im Jahr. Viele davon sind Stammkunden. Derzeit werden vier junge Leute in den Bereichen Dekoration, Gastronomie und Einzelhandel ausgebildet. Für den Ausbildungsstart im September 2011 sind wieder vier neue Ausbildungsplätze zu besetzen. Großen Wert lege Rieger darauf, neben der Zusammenarbeit mit namhaften Markenherstellern auch Produkte ostdeutscher Unternehmen anzubieten.

Großes Interesse zeigten Geschäftsführer Jürgen Metlitzky, Prokurist Bernd Langguth und Hausleiter Frank Aßmus während des Gesprächs mit dem OB an der Entwicklung der Stadt Gera. So informierten sie sich ausführlich über die wirtschaftliche und infrastrukturelle Entwicklung von der Wende bis jetzt. Dr. Vornehm erläuterte Chancen und auch Probleme. Als positiv charakterisierte der OB die Entwicklung der Einwohnerzahlen seit 2009. Die jahrelange Abwanderung sei gestoppt worden. Der Saldo der Ab- und Zuwanderungen sei ausgeglichen. Große Beachtung zeigte die Firmenleitung auch für das Vorhaben des Baus der Stadtbahnlinie nach Langenberg. Prüfen lassen will Dr. Vornehm den Wunsch von Rieger, ob es für die kommenden Jahre eine Möglichkeit gebe, das Unternehmen aus den gemeinsamen verkaufsoffenen Sonntagen der Innenstadt auszukoppeln, die dem Haus durch die Konzentration des Geschehens im Stadtzentrum kaum Kunden bringe.

BU Foto:
Betriebsbesuch von Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm im Geraer Einrichtungshaus Rieger: Geschäftsführer Jürgen Metlitzky, Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm, Prokurist Bernd Langguth, Hausleiter Frank Aßmus und Fachdienstleiterin Wirtschaftsförderung/Stadtentwicklung Marén Ritter beim Rundgang.

Veröffentlichung: 18.03.2011