deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche

Geraer Schwimmer holten drei Medaillen in Partnerstadt Skierniewice

Sechs Schwimmer aus Gera weilten gemeinsam mit ihrem Trainer Günter Wagner fünf Tage in Skierniewice. Sie waren einer Einladung des Schwimmsportvereins NAWA der polnischen Partnerstadt zu einem internationalen Wettkampf gefolgt.


Warschau In Begleitung polnischer Schwimmer vor der Stadtmauer in Warschau Dabei errangen die Gäste aus Thüringen drei Medaillen. Lena Schmeißer holte in der Altersklasse 10/11 Jahre im Brustschwimmen die Goldmedaille. Mit einer Silbermedaille im Schmetterling in der Altersklasse 12/13 Jahre und persönlichem Rekord kehrte Lea Sophie Haase zurück. Sie erkämpfte zudem den 3. Platz im Brustschwimmen in ihrer Altersklasse. Zum Team gehörten außerdem Kira Ditscherlein, Waldemar Etzrodt, Sebastian Christ, Maximilian Richter.
Kanufahrt Gemeinsame Kanufahrt auf der Rawka Über den Wettkampf hinaus wartete auf die Besucher aus Gera – sie wurden begleitet von der Koordinatorin für Städtepartnerschaften der Stadtverwaltung Ilona Riese – ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gehörte nicht nur ein Stadtrundgang durch Skierniewice, sondern auch ein Ausflug in Polens Hauptstadt Warschau, auf dem sie von den polnischen Gastgebern begleitet wurden. Eine der dortigen Stationen war das Wissenschaftszentrum „Kopernikus“, eine der modernsten derartigen Einrichtungen in Europa. In diesem Museum werden Zusammenhänge zwischen Wissenschaften, Kultur und alltäglichem Leben auf anschauliche Weise erklärt und demonstriert. Eine gemeinsame Kanutour auf der Rawka und ein Grillabend mit Kindern und Eltern des Skierniewicer Schwimmvereins trugen dazu bei, sich besser kennenzulernen.


Volleyball Beim Grillfest und Volleyball lernten sich Gastgeber und Gäste besser kennen.

Veröffentlichung: 08.05.2013