deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Kontrast: normaler Kontrast hoher Kontrast | Stadtplan Stadtplan anzeigen
Suche


Clara Bahlsen aus Berlin erhält 10. Aenne-Biermann-Preis

Der 10. „Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie" geht an Clara Bahlsen aus Berlin. Ihre Arbeit „Töchter“ beschäftigt sich mit „der Frage nach Herkunft und Familie und deren individuellen Stellenwert für Biografie und Identität“. Getragen wird die Arbeit von der Korrespondenz zwischen gebauten „Haus“-Skulpturen, die aus Teilen abgerissener Bauwerke zusammengesetzt sind sowie Porträtaufnahmen junger Frauen, wobei sich bei beiden bildnerischen Positionen Inneres nach außen kehrt. Clara Bahlsens Beitrag überzeugt durch eine Schlichtheit und Strenge, die dem Betrachter Platz für assoziative Interpretation bieten.


Aenne-Biermann-Preisträgerin Clara Bahlsen. Der Berliner Fotograf Conrad Müller erhält den 2. Preis. Sein Zyklus „Farben“ verblüfft, weil dort Malerei mit fotografischen Mitteln betrieben wird. Obwohl die Bilder auf den ersten Blick nicht wie Fotografien wirken, handelt es sich doch um analoge Lichtbilder im besten Sinne. Durch die vermeintliche inhaltliche Verschiebung vom Dokumentarischen hin zum Abstrakten ergeben sich innerhalb der Arbeit Spannungen zwischen flachen Farbfeldern und tiefen Farbräumen, die für den Betrachter gleichsam zwischen Nähe und Distanz schwingen.
Serie Clara Bahlsen, aus der Serie „Töchter“ Mit dem 3. Preis bedachte die Jury Sarah Trentweber (Kiel) für ihre titellose Serie (Visuelle Konstruktion von Behinderung). Die Autorin bezieht sich in ihrer Arbeit auf die durch unterschiedliche Seherfahrungen bestimmten Interpretationen von Behinderung. Darüber hinaus kommt in ihren Bildnissen aber auch eine doppelte Verunsicherung seitens der Aufgenommenen wie auch der Fotografin selbst zum Tragen. Diese führt letztendlich zu teils mehr, teils weniger stark ausgeprägten Inszenierungen.

Zusätzlich erhalten folgende Fotografen und Fotografinnen Anerkennungen:
Kathleen Alisch (Berlin), Norman Behrendt (Berlin), Verena Brandt (Berlin), Bettina Cohnen (Berlin), Christoph Eberle (Freiburg), Jakob Ganslmeier (Berlin), Nele Gülck (Hamburg), Cornelius Popovici (Iserlohn), Nina Röder (Weimar), Charlotte Sattler (Leipzig), Tom-Oliver Schneider (Dessau-Roßlau), Sabine Springer (Berlin), Janina Wick (Berlin) und Nicole Woischwill (Berlin).

Insgesamt hatten sich an der Ausschreibung des Museums für Angewandte Kunst Gera 171 Einsender mit insgesamt 322 Arbeiten beteiligt. Aus Ihnen wählte die Jury die Preisträger- und Anerkennungsfotos aus.

Mitglieder der Jury: Vorsitzender T.O. Immisch (Halle/S.), Dr. Rolf Luhn (Kassel) als Vertreter des Mitveranstalters ART- regio/ SV Sparkass enVersicherung, Florian Fischer (Berlin), Holger Peter Saupe (Gera) und Carmen Schliebe (Cottbus).

Die feierliche Preisverleihung zum 10. Aenne-Biermann-Preis findet zur Eröffnung der Aus-stellung im Oktober 2013 im Museum für Angewandte Kunst Gera statt. Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Stadt Gera und ART- regio, dem Kunstförderprogramm der SV SparkassenVersicherung veranstaltet sowie vom Land Thüringen unterstützt.


Veröffentlichung: 30.05.2013