deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche

Botschafter der Stadt Gera

Die Oberbürgermeisterin ernennt Menschen, die sich mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement für die Stadt verdient gemacht haben, zu Botschaftern der Stadt Gera aus.


Konzertchor des Rutheneums

Der Konzertchor des Goethegymnasiums/Rutheneum seit 1608 ist am 20. Juni 2013 von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn zum Botschafter der Stadt Gera ernannt worden. Damit wird eine Tradition begründet. Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, die mehr als ihre Pflicht für die Stadt tun, können als Gera-Botschafter berufen werden. Anlass für die Auszeichnung des Konzertchores ist das Goldene Diplom, mit dem er vom Wettstreit der besten Chöre der Welt aus Budapest zurückgekehrt war. Damit krönt er seine bisherige überaus erfolgreiche Wettbewerbskarriere.
Antje Otto

Antje Otto ist am 17. September 2013 von Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn zur Botschafterin der Stadt Gera ernannt worden. Antje Otto wurde im vergangenen Jahr zur Agaer Kuchenfrau gekürt und hat seitdem unter anderem ihre Stadt auf der Grünen Woche in Berlin und beim Thüringenabend der Europäischen Union in Brüssel vertreten. Gemeinsam mit ihrer Familie betreibt sie Ottos Landgasthof im Geraer Ortsteil Aga.
Rolf John

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn ernannte am 19. September 2013 Rolf John, bis Ende Juni Gesellschafter-Geschäftsführer bei der GM Getränketechnik und Maschinenbau GmbH, zum „Botschafter der Stadt“. Herr John hatte 1963 im VEB Maschinen- und Dampfkesselbau seine Lehre als Maschinenbauzeichner begonnen und hielt dem Betrieb fünfzig Jahre die Treue. Er habe maßgeblichen Anteil, dass die bis ins Jahr 1841 zurückreichende Maschinenbautradition erhalten bleibe und nach wie vor weltweit die Erzeugnisse des im Gewerbegebiet Salzstraße ansässigen Unternehmens mit dem Namen der Stadt Gera in Verbindung gebracht werden, betonte Frau Dr. Hahn.
Ulli Wegner

Box-Legende Ulli Wegner ist auf dem Geraer Sportlerball von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn zum „Botschafter der Stadt Gera“ ernannt worden. Sie würdigte damit seine Verdienste um die Stadt. „Ulli Wegner ist vielen Menschen ein Vorbild und Motivator für unser Gera“, betonte die Oberbürgermeisterin vor den 600 Ballgästen am 22. März 2014 im Kultur- und Kongresszentrum. Wegner startete vor fünfzig Jahren in Gera seine erfolgreiche sportliche Laufbahn als Boxer und blieb auch als herausragender Amateur- und Profitrainer eng mit der Stadt Gera verbunden. „Ich fühle mich geehrt“, nahm Ulli Wegner die Auszeichnung an. Und versicherte: „Auch künftig werde ich mich weiter für Gera engagieren.“

Andreas Schmidt-Schaller

Während einer Lesung wurde der Schauspieler Andreas Schmidt-Schaller am 16. Mai zum Botschafter der Stadt Gera ernannt. Ob im Polizeiruf 110 oder bei SOKO Leipzig - Andreas Schmidt-Schaller ermittelt erfolgreich. Seine Spur nach Gera hat der Schauspieler und TV-Kommissar niemals verleugnet.

Als Sympathieträger des Fernsehpublikums im deutschsprachigen Raum wirbt er als Überzeugungstäter für Gera.
Bernd Krüger

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn begrüßte zum 777-jährigen Stadtjubiläum Repräsentanten der Partnerstädte Arnheim (Niederlande), Fort Wayne (USA), Rostow am Don (Russland) und Sliven (Bulgarien) sowie Vertreter der Geraer Partnergesellschaften. Dabei zeichnete sie Bernd Krüger (M.), Mitglied des Geraer Stadtrates, für sein langjähriges Engagement für die Städtepartnerschaft mit Sliven aus. Sie würdigte insbesondere seinen Einsatz im Projekt „Musik statt Straße“, das in Sliven sozial benachteiligten Kindern eine musikalische Ausbildung angedeihen lässt und sie damit von der Straße holt. Mit dabei bei der Ehrung in Gera Victor Doytschinov, der in Sliven den Kontakt-Klub Deutschland gegründet hat und auf bulgarischer Seite seit Jahrzehnten Vertrauensperson für Geraer Hilfsprojekte ist.
Ulrich Winterstein erhält seine Urkunde von OB Dr. Viola Hahn Ulrich Winterstein

Ulrich Winterstein, Regionalgeschäftsführer des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft, ist am 7. 10. 2014 von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn als „Botschafter der Stadt Gera“ geehrt worden. Der Mittelstand sei Rückgrat der Wirtschaft in der Stadt. Winterstein habe ihm in seiner 20-jährigen Tätigkeit als BVMW-Geschäftsführer öffentlich Gehör verschafft, betonte die Oberbürgermeisterin beim Unternehmertreffen des BVMW-Kreisverbundes Gera-Altenburger Land im Kommunikationszentrum der Sparkasse. Die Oberbürgermeisterin warb für größere gesellschaftliche Anerkennung für den Mittelstand. „Oftmals stehen die großen, meist global operierenden Konzerne im Blickpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Das ist ungerecht gegenüber dem Mittelstand. Denn gerade die Mittelständler mit ihren Belegschaften sind es, die hart für den wirtschaftlichen Erfolg arbeiten und diesen Erfolg mit sozialer Verantwortung verbinden“, betonte OB Dr. Hahn. Winterstein bringe als BVMW-Geschäftsführer die Macher aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen. Darüber hinaus engagiere er sich fürs Gemeinwohl; jüngstes Beispiel sei seine private Spende, mit der er den Grundstock für den Geraer Grünfonds legte.
Prof. Klaus Hekking

Zum Jahresempfang 2015 wurde Prof. Klaus Hekking als „Botschafter der Stadt Gera“ geehrt. Oberbürgermeisterin Dr. Hahn würdigte das Engagement des langjährigen SRH-Vorstandsvorsitzenden für das Waldklinikum und für die Fachhochschule Gesundheit Gera. Sie erinnerte daran, dass die Fachhochschule beim von der EU-Kommission geförderten Ranking in diesem Frühjahr internationale Spitzenwerte erreicht hat. Ein weiterer Grund, wie wichtig und richtig es war, dass die Stadt die ehemalige Bundesbankfiliale am Hofwiesenpark wieder verkauft hat. Damit wurde nicht nur ein über Jahre leerstehendes Gebäude wieder belebt. Vielmehr kann sich seit 2014 die erfolgreiche Fachhochschule auf dem eigenen Campus weiterentwickeln und es ist studentisches Leben in die Innenstadt eingezogen. Prof. Hekking, der seit kurzem in den Ruhestand gewechselt ist, nahm den Auftrag, als Botschafter für Gera zu wirken, gern an. „Denn ich liebe diese Stadt“, betonte er.
Hans-Joachim Lassmann

Die Ernennungsurkunde zum Botschafter der Stadt Gera übergab Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn 6. Februar 2016 im Rahmen des 7. Nationalen Parkeisenbahntreffens an den Leiter der Geraer Parkeisenbahn Hans-Joachim Lassmann. Sie würdigte seine Arbeit und sein großes Engagement für die Geraer Parkeisenbahn. Erst in der vergangenen Woche beging er sein 30-jähriges Betriebsjubiläum. Hans-Joachim Lassman ist der 9. Botschafter der Stadt Gera. Es ist in Gera zu einer guten Tradition geworden, damit Menschen zu ehren, die sich durch ihre gute Arbeit und ihr Engagement um die Stadt Gera verdient machen.

Am 6. September 1975 nahm im Tierpark die Pioniereisenbahn, seit 1990 Parkeisenbahn, ihren Fahrbetrieb auf. Seitdem beförderte sie rund zwei Millionen Fahrgäste. Als einzige Parkeisenbahn in Thüringen ist sie eine besondere Attraktion für den Tierpark und für die Stadt Gera. Der Wald-Eisenbahn-Verein leistet gemeinsam mit Hans-Joachim Lassmann auch wertvolle soziale Arbeit. 400 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 16 Jahren wurden bisher als Parkeisenbahner ausgebildet. Dabei wurden ihnen Werte, wie Pünktlichkeit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, vermittelt.
Dr. Volker Kielstein

Während des Jahresempfangs der Wirtschaft 2016 wurde Dr. Volker Kielstein „Botschafter der Stadt Gera“ für seine mit großem Engagement und viel Liebe durchgeführte Sanierung des Hauses Schulenburg sowie die öffentliche Nutzung des Hauses als Museum und als Kulturstätte von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn ausgezeichnet.

Dr. Volker Kielstein hat gemeinsam mit seiner Frau Rita das Haus Schulenburg vor dem Verfall bewahrt. Die liebevoll sanierte Villa ist eine kulturhistorische Perle und touristischer Anziehungspunkt. Mit dem Engagement in der Van-de-Velde-Gesellschaft und zahlreichen Ausstellungen verschafft Dr. Kielstein unserer Stadt nationale und internationale Aufmerksamkeit.
(Stadtverwaltung/Monique Hubka) Wolfgang Tiefensee

Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn hat heute (10. Mai 2017) Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, zum Botschafter der Stadt ernannt. „Wirtschaft und Bildung sind die Schlüsselfragen für eine gute Zukunft unserer Stadt. Ob bei der Entwicklung von Gewerbegebieten, der Förderung von Investitionen, bei der Entwicklung der Dualen Hochschule oder beim Freifunk haben wir mit Minister Tiefensee einen engagierten und zuverlässigen Partner. Das ist ein hervorragendes Beispiel, wie wir gemeinsam mit dem Freistaat unsere Stadt voranbringen“, betonte die Oberbürgermeisterin.

„Ich freue mich, dass ich zum 11. Botschafter meiner Geburtsstadt Gera ernannt wurde“, erklärte Wolfgang Tiefensee. „Gera ist eine attraktive Stadt mit hoher Anziehungskraft und großen Potentialen, die wir noch mehr stärken wollen“, betonte der Minister.

Die Ehrung erfolgte anlässlich einer traditionellen Unternehmerrunde, die OB Dr. Hahn regelmäßig durchführt und diesmal in der Fa. Schuh-Petters stattfand. In dem Gespräch mit Minister Tiefensee ging es u.a. um die Stärkung des Geraer Stadtmarketings.

(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Prof. Dr. Lothar Hoffmann

Geras Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn hat zur Eröffnung der Fête de la Musique (21. Juni 2017) Prof. Dr. Lothar Hoffmann zum Botschafter der Stadt ernannt. Er ist der Nestor der Fête de la Musique in Gera, die seit drei Jahren zum Sommeranfang die Geraer Innenstadt in ein großes Straßenmusikfest verwandelt. In diesem Jahr wirken 600 Künstler aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Polen mit.

In ihrer Laudatio würdigte Oberbürgermeisterin Dr. Hahn das unermüdliche ehrenamtliche Engagement von Prof. Dr. Hoffmann für Kunst und Kultur in der Stadt. „Es ist sein Verdienst, dass sich die Fête de la Musique in kurzer Zeit in Gera etablieren konnte“, betonte sie. Prof. Dr. Hoffmann und seine Frau hatten die Idee für dieses Straßenmusikfestival, das in diesem Jahr weltweit in 540 Städten stattfindet, von einem ihrer Aufenthalte in Frankreich mitgebracht. Es wurden Musiker, Sänger, Förderer und Sponsoren geworben. „Die Fête de la Musique zeigt hör- und sichtbar: In Gera spielt die Musik. Prof. Dr. Hoffmann ist mit seinem bürgerlichen Engagement ein Botschafter für Gera“, hob OB Dr. Hahn hervor.

↑ nach oben