deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen

Geflüchtete


Geflüchtete sind in Gera in zwei Gemeinschaftsunterkünften und in Einzelunterkünften untergebracht. Die Stadt Gera ist für die Unterbringung zuständig. Die soziale Betreuung der Flüchtlinge übernehmen verschiedene soziale Träger. Flüchtlinge genießen weltweit humanitären Schutz, so auch in unserer Stadt.

Für Flüchtlinge gelten spezielle Gesetze, die Aufenthalt, Unterbringung, Versorgung und Rechtsstellung regeln. Der Gesetzgeber ist davon ausgegangen, dass der Aufenthalt vorübergehend angelegt ist und danach ein Bleiberecht gewährt wird oder die Rückkehr erfolgt. Für eine begrenzte Dauer seien bestimmte Einschränkungen hinnehmbar. Die Praxis sieht jedoch anders aus. Asylverfahren dauern oftmals mehrere Jahre. Dazu kommt, dass nach abgeschlossenem Asylverfahren nicht immer eine Rückkehr oder eine Rückführung möglich ist.

Asylsuchende sind meist auf Sozialleistungen angewiesen, sie bekommen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, aber kein Kinder- der Erziehungsgeld.

Asylsuchende unterliegen in Thüringen der Schulpflicht.

Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen

Zur Förderung der Beschäftigung von Asylbewerbern und ihre Heranführung an den Arbeitsmarkt wurden im Rahmen des Integrationsgesetzes vom 31.07.2016 zur Überbrückung der Wartezeit bis zur Entscheidung über ihre Anerkennung so genannte "Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen" auf den Weg gebracht.

Nähere Informationen erhalten Interessierte in den Downloads auf dieser Seite.


Downloads

↑ nach oben