deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen

GERAS "Audit familiengerechte Kommune"

Dezernentin Sandra Schöneich (r.) während eines Strategieworkshops zum Audit familiengerechte Kommune. Audit familiengerechte Kommune - Ein Sofortprojekt des Leitprojektes "Gera 2030: Familien in den Mittelpunkt stellen"

Gera arbeitet bis ins Jahr 2023 an 12 sogenannten Leitprojekten. Das sind mehrjährige, strategisch ausgerichtete Projekte mit hoher Bedeutung für die Stadtentwicklung. Meist bestehen sie aus mehreren Teilprojekten, von denen wiederum einige Sofortprojekte sind - also die sofort umgesetzt werden sollen oder bereits begonnen wurden.

Das "Audit familiengerechte Kommune" ist ein Sofortprojekt des Leitprojektes "Gera2030: Familien in den Mittelpunkt stellen". Die Umsetzung verantwortet Sozialdezernentin Sandra Schöneich. Die Projektleitung liegt bei Monika Jorzik, Fachdienstleiterin Gesundheit.

Zitiert aus dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept ISEK GERA2030
Inhalt des Leitprojektes "Gera 2030: Familien in den Mittelpunkt stellen":
Gerade in der älter werdenden Gesellschaft Geras sollen junge Menschen besonders angesprochen werden, damit sie sich für Gera als Lebensmittelpunkt entscheiden. Schwerpunkte bilden hierbei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Lebensqualität und der Dialog der Generationen.

Ziel des Projektes: Audit „Familiengerechte Kommune“:
Das Qualitätssiegel stärkt die Außenwirkung der Stadt und ist zugleich verpflichtend,die Standards zu halten und einer laufenden Wirkungskontrolle zu unterziehen.


MEHR ZUR ARBEIT AM AUDIT

Seit 12. Juni 2015 trägt Gera das Familienfreundlichkeits-Logo als Kommune. Gera erhält Zertifikat Familiengerechte Kommune

16 Maßnahmen für mehr Familiengerechtigkeit geplant - Verein „Familiengerechte Kommune e. V.“ begleitet Vorhaben

Seit 12. Juni trägt die Stadt Gera offiziell das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“. Die offizielle Urkunde überreichte dazu der Verein „Familiengerechte Kommune e.V.“ heute der Stadt Gera in der Vertretung der Thüringer Staatskanzlei in Berlin. „Ich bin stolz darauf, dass Gera damit zu den 36 Kommunen und Landkreisen in ganz Deutschland gehört, die mit konkreten Vorhaben ....weiterlesen...
Die Teilnehmer am Zielvereinbarungsworkshop, der im Seminarraum des KuK stattfand. ( Stadt Gera/Catrin Heinrich) Gera strebt das Zertifikat „Familiengerechte Kommune“ an (2. April 2015)

Vorschlag zur Weiterentwicklung der Familiengerechtigkeit in Gera soll demnächst Stadtrat vorgelegt werden

Gera möchte die Lebensbedingungen von Familien kontinuierlich verbessern. Dafür erarbeitete Geras Dezernentin Soziales Sandra Schöneich zusammen mit Geraer Kommunalpolitikern, Vertretern von Verbänden, Initiativen und Verwaltungsfachleuten 16 Maßnahmen zur Verbesserung der ...weiterlesen...

Sie bereiten vor (v.l.) Sandra Schöneich, Birgit Klemm, Monika Jorzik, Saskia Leupold-Grunewald, Evelyn Kiewert, Kerstin Schmidt und Manuela Andrich. (Stadt Gera/Catrin Heinrich) Auf der Zielgeraden nach Berlin (18. März 2015)

Dezernentin Sandra Schöneich bittet Bürger und Vertreter aus Politik und Wirtschaft zum Zielvereinbarungsworkshop für das Audit „Familienfreundliche Kommune“. Gera möchte eine familienfreundliche Stadt bleiben und noch besser werden. Wie das praktisch aussehen soll, erarbeitet Geras Sozialdezernentin Sandra Schöneich mit einem Verwaltungsteam, lokalen Akteuren und Bürgerbeteiligung seit 2014. Begleitet werden sie dabei von Kerstin Schmidt. Sie bewertet als Vertreterin des Vereins Familiengerechte Kommune e.V. von außen, inwieweit sich Gera im Vergleich zu anderen Städten als familienfreundlich bezeichnen kann und ob Gera die Anforderungen zum Zertifizierungsverfahren „Audit familiengerechte Kommune“ erfüllt. Um dieses Qualitätssiegel zu erhalten, muss sich die Stadt auf Maßnahmen festlegen, die innerhalb von drei Jahren zum Erhalt oder zur Verbesserung von Familienfreundlichkeit beitragen. Finanziert wird die Auditierung von der Thüringer Stiftung Familiensinn. Am 25. März lädt Sandra Schöneich zu ... weiterlesen...
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Strategieworkshop. Auf dem Weg zum Qualitätssiegel „Familienfreundliche Stadt“ (29. Juli 2014)

Dezernentin Sandra Schöneich führt intensiven Austausch mit Kommunalpolitikern und Familienfachleuten durch

Auf dem Weg zum Zertifikat „familiengerechte Kommune“ folgten rund 20 Kommunalpolitiker, Akteure der Familienpolitik und Verwaltungsmitarbeiter der Einladung von Geras Sozialdezernentin Sandra Schöneich ... weiterlesen...

Downloads

↑ nach oben