deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Geraer Autorin Ulla Spörl zur Lesung in Geras Partnerstadt Nürnberg

Auf Einladung der Stadt Nürnberg weilten am vergangenen Wochenende die Geraer Autorin Ulla Spörl und der Fotograf Frank Rüdiger in Geras Partnerstadt. Anlass war eine Lesung aus dem dritten Band der biografischen Romanreihe über das Leben des berühmten Geraer Malers Otto Dix aus der Feder von Ulla Spörl. Die Veranstaltung wurde in der Gemeinschaftsinitiative des Nürnberger Amtes für Internationale Beziehungen Nürnberg und Fabel24.de organisiert, deren Mitarbeiter die beiden Geraer bereits gut kennen und ihre künstlerische Entwicklung stets verfolgen. Ulla Spörl und Frank Rüdiger, beide ehemalige Hermann–Kesten-Stipendiaten der Stadt Nürnberg 2010 bzw. 2012, pflegen seit ihren sechswöchigen Stipendienaufenthalten in der Fränkischen Metropole sehr intensive Kontakte zur „Dürer“-Stadt und deren Menschen. Immer wieder führt sie seitdem ihr Weg nach Nürnberg. Diesmal zu einem Leseabend. Ulla Spörl beschreibt im dritten Band ihrer Romanreihe „Flucht vor braunen Männern“, der erst jüngst erschienen ist, die schwierigste Etappe im Leben des Künstlers Otto Dix, seine nationalsozialistische Verfolgung und innere Emigration. Am Abend des 2. Mai 2015 las sie im Marientorgraben 7 vor höchst interessiertem Nürnberger Publikum. Beim Lesen wurde sie von Frank Rüdiger unterstützt, beide stellten sich im Nachhinein einer anregenden Diskussion mit ihrem Nürnberger Publikum. Die Lesung der Geraer Autorin Ulla Spörl war das Entree zur sogenannten „Blauen Nacht“ Nürnberg, in der die Stadt – phantastisch eingetaucht in blaues Licht - zu einer Vielzahl von Kultur- und Kunstveranstaltungen in der Altstadt einlädt und Tausende Menschen diese Ereignisnacht miterleben.

Für alle Geraer Interessenten liest Ulla Spörl am Mittwoch, 6. Mai, 18 Uhr, in der Kanitzschen Buchhandlung, Laasener Straße 8, aus ihrem aktuellen Roman.


Veröffentlichung: 06.05.2015