deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan

App-Idee für Gesundheitsnetzwerk (11. November 2015)

Netzwerk „Gesunde Kommune“ tauschte sich beim dritten Treffen zu Fragen der Gesundheitsprävention in Gera aus


Die Netzwerker hier zusammen mit Monika Jorzik (l. vorn) beim jüngsten und dritten Netzwerktreffen im KuK-Konferenzraum. (Stadtverwaltung/Catrin Heinrich) Das Netzwerk Gesunde Kommune in Gera bereicherten zum jüngsten Treffen Studenten der SRH Fachhochschule für Gesundheit. Sie stellten ihre Idee für eine App vor, über die gesundheitsfördernde Angebote der Netzwerkpartner bekannt gemacht werden könnten. Die Idee fand offene Ohren bei den über 20 Netzwerkern aus verschiedenen Einrichtungen, Unternehmen und Behörden. Sie alle arbeiten zusammen, um Leistungen verschiedener Anbieter sinnvoll an den Bedarf anzupassen und sich aufeinander abzustimmen. Über eine Plattform – eventuell nutzbar über eine App – soll die Bevölkerung die Angebote übersichtlich und kompakt kennenlernen und nutzen können.

Das Netzwerk „Gesunde Kommune“ initiierte der Fachdienst Gesundheit der Stadtverwaltung Gera. Die Agethur - Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. moderiert die Netzwerktreffen und unterstützt die Netzwerker organisatorisch und strategisch.

„Unser Treffen zeichnete sich wieder aus durch sehr offene, anregende, kreative und zielorientierte Diskussionen. Wir haben eine Gruppe von Partnern, denen sehr daran liegt, das Thema gesunde Kommune voranzutreiben – und das merke ich jedem unserer Treffen an“, so Monika Jorzik, Fachdienstleiterin Gesundheit der Stadt Gera.

Dem Netzwerktreffen vorgeschaltet informierten am Vormittag Netzwerkpartner über ihre aktuelle Arbeit. So stellte Matthias Rückert die Angebote der Tagestätten Gera des Rehabilitationszentrums Stadtroda vor, berichtete Kathrin Engel über die Arbeit des Netzwerkes gegen häusliche Gewalt, und Christiane Richter, Ärztin im Gesundheitsamt, über die Kindergesundheit in der Stadt Gera. Mit besonderem Interesse verfolgten die Netzwerkpartner die Informationen der Agethur über bisherige Gedanken zur Umsetzung des Präventionsgesetzes im Land Thüringen. Diskutiert wurde ebenso die Vorbereitung einer Netzwerk-Aktion während der Thüringer Woche der Gesundheit vom 5.3. bis 11.03.2016.

Monika Jorzik, Leiterin Fachdienst Gesundheit im Dezernat Soziales der Stadtverwaltung Gera, Telefon: 0365 / 838 35 00, E-Mail: gesundheitsfoerderung@gera.de steht bei Fragen und Anregungen zum Netzwerk „Gesunde Kommune“ gern zur Verfügung.

Veröffentlichung: 11.11.2015