deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan

Integrationsmanagement für Flüchtlinge


Mit Fördermitteln des Freistaates Thüringen aus dem Europäischen Sozialfonds ESF setzt die Stadt Gera das im Sommer 2016 begonnene Projekt zum Integrationsmanagement für Geflüchtete fort. Projektverantwortliche ist die Migrations- und Integrationsbeauftragte Nicole Landmann. Schwerpunkte des Förderzeitraums 2018 und 2019 sind die Weiterentwicklung der Organisationsstruktur zur Integration Zugewanderter sowie die Umsetzung und Fortschreibung der Integrationsstrategie „Für ein erfolgreiches Miteinander“. Dabei sollen Teilhabechancen von Migranten verbessert und individuelle Armutslagen reduziert werden. Ziel ist es außerdem, Verunsicherungen zu reduzieren und Alltagskonflikte zu vermeiden. Der Freistaat Thüringen fördert das Projekt im Rahmen der "Thüringer Initiative für lokales Integrationsmanagement in den Kommunen" (ThILIK).

Der Ausländeranteil in Gera ist in den Jahren 2016 und 2017 deutlich gestiegen und liegt aktuell bei rund 6 Prozent. Verschiedene Institutionen, Einrichtungen und Vereine arbeiten intensiv an der sprachlichen, beruflichen und kulturellen Integration Zugewanderter.
Die Förderung des Freistaates Thüringen läuft zunächst bis zum 31.12.2018.

Gera, 22.06.2018

Über die Links auf dieser Seite erhalten Geflüchtete und in der Integrationsarbeit aktive Bürgerinnen und Bürger Informationen und Tipps.




Veröffentlichung: 08.06.2016