deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen

Stadtgärtnern in Geras Neuer Mitte (3. Juni 2016)

Die Initiatoren, Sponsoren, Mitwirkenden für das Stadtgärtnern (v.l.): Heinz Klotz, Johanna Felsch, Andreas Lobert, Jörg Ziemer, Volker Tauchert, Matthias Röder und Dezernentin Claudia Baumgartner. (Stadt Gera/Catrin Heinrich) Drei Hochbeete zieren seit 21. Mai 2016 Geras Neue Mitte. Gebaut haben diese Heinz Klotz und Jörg Ziemer vom Umweltverein Grünes Haus Gera e.V. Gemeinsam mit Vereinsmitgliedern und mit den Kooperationspartnern "Ja - für Gera" e.V. und der Stadtverwaltung Gera organisierten sie, dass ab sofort hier "Stadtgärtnern" möglich ist. Wer die Hochbeete mit pflegen möchte, kann sich beim Umweltverein melden.

Geras Dezernentin für Bau und Umwelt dankte dem Verein für die Initiative und den Sponsoren: Andreas Lobert vom Schuhhaus Lobert und Siegfried Neefe von Ökobau. Mit ihrer Unterstützung konnten die Beete gebaut und bepflanzt werden.

Wer Lust hat, beim Stadtgärtnern mitzumachen, meldet sich gern bei:
Heinz Klotz
0151 25208692
heinz.klotz@t-online.de
und/oder über den Umweltverein Grünes Haus:
Telefon 0365 800 24 34, Fax 0365 830 89 70
E-Mail: mat.roeder@gmx.de ´
www.gruenes-haus-gera.de

Stadt Gera/Catrin Heinrich Im Gespräch nach dem Bepflanzen des ersten Hochbeetes: Matthias Röder, Vorsitzender des Vereins Grünes Haus Gera e.V., und Andreas Lobert, Sponsor der Beetbepflanzung und Inhaber des Schuhhauses Lobert Gera.
(Stadt Gera/Catrin Heinrich) Die Aktion "Stadtgärtnern" wurde zum Umweltfest anlässlich des Welttumwelttages gestartet. An diesem Fest standen auch Fachleute des städtischen Fachdienstes Umwelt für Fragen und Auskünfte zur Verfügung. Zum Thema Artenschutz informierte Andrea Geithner (vorn), zum Thema Abfall Phillip Mück und Katja Petzold.
(Stadt Gera/Catrin Heinrich) Zum Gewässer- und Bodenschutz informierten auch aus dem Fachdienst Umwelt der Fachgebietsleiter Holger Steinbach und Daniela Dreblow (beide mittig).
(Stadt Gera/Catrin Heinrich) Auch der Zweckverband Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal informierte rund um seine Dienstleistungen, hier mit Heiner Fritzsche (2.v.l.).

↑ nach oben