deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Erfolgreiches Jahr 2016 in der Stadt- und Regionalbibliothek Gera


Außenansicht der Bibliothek am Puschkinplatz. (Jenny-Alexandra Hauptmann) 100.000 Besucher - 410.000 Entleihungen - 8.000 neue Medien 2016 und schnellere Verbuchungstechnik im neuen Jahr

Aktuelle Sachbücher und vielgefragte Romane, Hörbücher, Musik-CDs und neue Spielfilme auf DVD erwarten die Besucher in der Geraer Bibliothek. Insgesamt rund 8.000 Medien hat die städtische Einrichtung im zurückliegenden Jahr neu erworben. Knapp zwei Drittel des Medienetats und der durch den Freistaat Thüringen bereitgestellten Fördermittel wurden für Sachbücher und Romane sowie für die Kinderbibliothek ausgegeben.

Schon den Jüngsten Bücher und Bibliotheken nahezubringen, ist ein Schwerpunkt der Bibliotheksarbeit. Kindertagesstätten und Schulen gehören daher zu den festen Partnern. Mit zehn Schulen und 15 Kindertagesstätten gibt es aktuell Kooperationsvereinbarungen, vier davon wurden in diesem Jahr neu abgeschlossen. Im Durchschnitt jeden zweiten Tag fand eine Veranstaltung für die jüngsten Bibliotheksbenutzer statt. An den über 220 altersgerecht gestalteten Bibliothekseinführungen, Lesungen und Themenveranstaltungen im Stammhaus am Puschkinplatz und in der Stadtteilbibliothek Lusan nahmen 4.250 Kinder teil. Insgesamt konnte die Geraer Bibliothek bis zum 30. November rund 410.000 Entleihungen und mehr als 100.000 Besucher verzeichnen.

In einem durch die Staatskanzlei Thüringen geförderten Gemeinschaftsprojekt mit der Musikschule „Heinrich Schütz“ entstand eine erweiterte Notenbibliothek für Lehrende, Lernende und Musizierende. Dabei wurden die bisher in der Musikschule vorhandenen Noten systematisch erfasst und in den Bestand der Bibliothek am Puschkinplatz übernommen. Neben dem nun erleichterten Medienzugriff konnten im Rahmen des Projekts auch neue Noten erworben werden. Die Geraer Musikbibliothek mit ihrem breiten Angebot an Tonträgern, Noten und Literatur wird im März 2017 übrigens bereits 50 Jahre alt.

Mit der Einführung einer neuen Bibliothekssoftware im Februar 2016 wurde der Service für Bibliotheksnutzer entscheidend verbessert. So kann der Leser zum Beispiel auf Wunsch per E-Mail über abholbereite Medien, den bevorstehenden Ablauf der Leihfristen, die demnächst fällige Jahresgebühr und weitere wichtige Neuigkeiten aus der Bibliothek informiert werden und auf eine effizientere Mediensuche im Online-Katalog zugreifen. Gleichzeitig wurde mit der neuen Bibliothekssoftware die Voraussetzung zur Einführung von RFID-Technik geschaffen. Im Januar 2017 erfolgt in der Geraer Bibliothek die Umstellung auf RFID. Die Installation der Sicherungstechnik und der Einbau von Selbstverbuchungs- und Rückgabeautomaten sind verbunden mit baulichen Veränderungen im Eingangsfoyer. Dies macht eine Schließung der Bibliothek am Puschkinplatz vom 9. bis 28. Januar 2017 notwendig. Der Vorteil: Mittels RFID (Radio Frequency Identification) können die Medien gleichzeitig gesichert, ausgeliehen und rückgebucht werden. Effizienteres Arbeiten, kürzere Wartezeiten für Bibliotheksnutzer und mehr Diskretion sind die Vorzüge für Bibliotheksgäste.

Veröffentlichung: 23.12.2016