deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan

Dokumentenbeantragung

Wichtigste Neuerungen

seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr
  zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes
  Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.
  Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise
  zur Verfügung.
• Passantragstellerinnen und Passantragsteller werden zur Abgabe zweier Fingerabdrücke aufgefordert.
  Hierzu besteht eine Mitwirkungspflicht.
  Kindern vor Vollendung des 6. Lebensjahres werden keine Fingerabdrücke abgenommen.
• biometriefähiges Lichtbild (Fotomustertafel der Bundesdruckerei) für Reisepässe und Personalausweise
• Kinderreisepässe werden nur noch mit einer Gültigkeit bis zum 12. Lebensjahr ausgestellt.
• Ein Personalausweis kann auf Antrag auch vor Vollendung des 16. Lebensjahres ausgestellt werden.
• Zur Prüfung der Identität muss die Dokumentenbewerberin oder der Dokumentenbewerber
  auch das minderjährige Kind - bei der Beantragung persönlich erscheinen.


Für die Beantragung Ihres Dokumentes benötigen Sie folgende Unterlagen:


Personalausweis (keine Verlängerung möglich)

• Personalausweis/Reisepass (gültig) - wenn schon vorhanden
• ein biometrisches Lichtbild (aktuellen Datums)
• zur Überprüfung der Namensführung: aktuelle Personenstandsurkunde (im Original!), je nach Familienstand Abstammungs-/Geburts- oder Eheurkunde. Die Vorlage ist im Rahmen der Vervollständigung des Melderegisters nach § 3 Bundesmeldegesetz zum Datenvergleich sowie zum Nachtrag von fehlenden Daten erforderlich.
Für unter 16-Jährige:
• Einverständniserklärung und Kopie des Personalausweises/ Reisepasses des nicht vorsprechenden Elternteils
• Nachweis über die Sorgeberechtigung
(rechtskräftiges Urteil/ rechtskräftiger Beschluss des Familiengerichts; Negativbescheinigung nicht älter als 4 Wochen oder Sorgerechtserklärung)
• Gebühr: 28,80 Euro (10 Jahre gültig)
• Gebühr: 22,80 Euro (6 Jahre gültig) für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben

elektronischer Identitätsnachweis und Geheimnummer

• Gebühr: 6,- Euro für die Neusetzung der Geheimnummer

Die Gebühr ist jeweils um 13,- Euro anzuheben, wenn die Amtshandlung als nichtzuständige Behörde vorgenommen wird.

vorläufiger Personalausweis (3 Monate gültig)

• Personalausweis/Reisepass
• ein biometrisches Lichtbild (aktuellen Datums)
• zur Überprüfung der Namensführung: aktuelle Personenstandsurkunde (im Original!), je nach Familienstand Abstammungs-/Geburts- oder Eheurkunde. Die Vorlage ist im Rahmen der Vervollständigung des Melderegisters nach § 3 Bundesmeldegesetz zum Datenvergleich sowie zum Nachtrag von fehlenden Daten erforderlich.
Für unter 16-Jährige:
• Einverständniserklärung und Kopie des Personalausweises/ Reisepasses des nicht vorsprechenden Elternteils
• Nachweis über die Sorgeberechtigung
(rechtskräftiges Urteil/ rechtskräftiger Beschluss des Familiengerichts; Negativbescheinigung nicht älter als 4 Wochen oder Sorgerechtserklärung)
• Gebühr: 10,- Euro

ePass (keine Verlängerung möglich)

• ein biometrisches Lichtbild (aktuellen Datums)
• zur Überprüfung der Namensführung: aktuelle Personenstandsurkunde (im Original!), je nach Familienstand Abstammungs-/Geburts- oder Eheurkunde. Die Vorlage ist im Rahmen der Vervollständigung des Melderegisters nach § 3 Bundesmeldegesetz zum Datenvergleich sowie zum Nachtrag von fehlenden Daten erforderlich.
• Gebühr: 60,- Euro (10 Jahre gültig)
• Gebühr: 92,- Euro (10 Jahre gültig) im Expressverfahren
• Gebühr: 37,50 Euro für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (6 Jahre gültig)
• Gebühr: 69,50 Euro im Expressverfahren für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht
  vollendet haben (6 Jahre gültig)
• die Vollmacht zur Abholung kann auf Wunsch bei der Beantragung bereitgestellt werden

ePass mit 48 Seiten (keine Verlängerung möglich)

• ein biometrisches Lichtbild (aktuellen Datums)
• zur Überprüfung der Namensführung: aktuelle Personenstandsurkunde (im Original!), je nach Familienstand Abstammungs-/Geburts- oder Eheurkunde. Die Vorlage ist im Rahmen der Vervollständigung des Melderegisters nach § 3 Bundesmeldegesetz zum Datenvergleich sowie zum Nachtrag von fehlenden Daten erforderlich.
• Gebühr: 82,- Euro (10 Jahre gültig)
• Gebühr: 59,50 Euro für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (6 Jahre gültig)

vorläufiger Reisepass (keine Verlängerung möglich)
Die Beantragung ist nur in begründeten Einzelfällen möglich.

• ein biometrisches Lichtbild (aktuellen Datums)
• zur Überprüfung der Namensführung: aktuelle Personenstandsurkunde (im Original!), je nach Familienstand Abstammungs-/Geburts- oder Eheurkunde. Die Vorlage ist im Rahmen der Vervollständigung des Melderegisters nach § 3 Bundesmeldegesetz zum Datenvergleich sowie zum Nachtrag von fehlenden Daten erforderlich.
• Gebühr: 26,- Euro (maximal 1 Jahr gültig)

Kinderreisepass

• ein biometrisches Lichtbild (aktuellen Datums))
• Geburts- oder Abstammungsurkunde (im Original!)
• Gebühr: 13,- Euro
Zur Beachtung: Die Ausstellung eines Passes oder Personalausweises für unverheiratete Minderjährige bedarf der Beantragung beider Elternteile, wenn ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht. Die Antragstellung kann durch lediglich einen Elternteil erfolgen, wenn dabei das Vorliegen des Einverständnisses und Kopie des Personalausweises/ Reisepasses des anderen Elternteils bestätigt wird und Zweifel an der Richtigkeit dieser Angabe nicht bestehen. Der Nachweis über die Sorgeberechtigung (rechtskräftiges Urteil/ rechtskräftiger Beschluss des Familiengerichts; Sorgerechtserklärung oder Negativbescheinigung nicht älter als 4 Wochen)ist erforderlich.Bitte lassen Sie sich von unseren Sachbearbeiterinnen beraten.

Zur Einreise in die USA ist für Kinder ein eigener ePass erforderlich.



Verlängerung oder Änderung eines Kinderreisepasses

• Gebühr: 6,- Euro

Die Gebühr ist jeweils zu verdoppeln, wenn die Amtshandlung als nichtzuständige Behörde vorgenommen wird.


Die Gebühren werden bei der Antragstellung erhoben.