deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Kontrast: normaler Kontrast hoher Kontrast | Stadtplan Stadtplan anzeigen
Suche

Links Intern

Stadt Gera ehrt die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2016 und würdigt Engagement im Ehrenamt - Bildergalerie Sportlerehrung

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn dankt zur Sportlerehrung Sportlern, Übungsleitern und Förderern des Sports für ihr hohes Engagement – 16.364 Bürgerinnen und Bürger sind in 111 Sportvereinen aktiv – Stadt und Stadtsportbund vergeben 25 Ehrungen


Gruppenbild der Ausgezeichneten. Foto: Stadtverwaltung/Helga Walther Die besten Sportlerinnen und Sportler und ehrenamtlichen Aktiven des Jahres 2016 ehrte die Stadt Gera gemeinsam mit dem Stadtsportbund Gera e.V. zur Sportlerehrung heute (17. Februar) im Rathaussaal. Daran nahmen zirka 200 Gäste, darunter Trainer, Übungsleiter und Präsidiumsmitglieder von Sportvereinen, teil. Ebenfalls anwesend waren Förderer des Sports und der Veranstaltung. Ein großes Dankeschön geht an die Sparkasse Gera-Greiz, das AfA Autohaus Gera Nord GmbH, die OTWA Wasser und Abwasser GmbH, die Rotkäppchen Mumm-Sektkellereien GmbH, die Fiedlers Garten- & Hobbyland GmbH, die JENATEC Industriemontagen GmbH, die Sportradar GmbH, die BLR Lager- und Handelshaus GmbH, die Heym GmbH und die WFG Ostthüringen mbH. Die Ehrungen der Sportlerinnen und Sportler nahmen Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn und der Präsident des Stadtsportbundes Gera e.V., Markus Morbach, vor.

„Mein Dank gilt den ehrenamtlichen Vereinsvorständen, den Übungsleitern, Trainern, Kampfrichtern, den Sponsoren und Unterstützern, den Betreuerinnen und Betreuern sowie den Eltern, die hinter dem Nachwuchs standen, die sie angespornt, gefördert und aufgemuntert haben. Ich danke allen, die sich um Vorbereitung und Durchführung der Sportveranstaltungen verdient gemacht haben und Gera als Sportstadt würdig präsentierten“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn in ihrer Begrüßungsrede. „In diesem Jahr werden die Wiederaufbaumaßnahmen nach dem Hochwasser abgeschlossen. Endlich. Der Geraer Vereinssport musste in den letzten Jahren enger zusammenrücken. Es gab berechtigt viel Ungeduld. Wir werden aufatmen, wenn alle Wiederaufbaumaßnahmen abgeschlossen sind. Man darf es nicht zu laut sagen. Aber: Bei allen schlimmen Folgen, die das Hochwasser brachte – es war auch ein Konjunkturprogramm für den Geraer Sport. Es werden Verbesserungen erreicht, die wir aus dem Haushalt nicht finanzieren könnten.“

Die OB betonte, dass die heutige Sportlerehrung eine gemeinsame Veranstaltung der Stadt Gera und des Stadtsportbundes Gera sei. „Diese Tradition soll auch in Zukunft fortgesetzt werden. Eine Tradition, die aber in Gefahr ist. Denn sollte unsere Stadt die Kreisfreiheit verlieren, dann gäbe es auch keinen Stadtsportbund mehr. Dann müssten die Sportbünde des Altenburger Landes, des Landkreises Greiz und der Stadt Gera zwangsfusionieren“, warnte sie. „Dann wären im neuen Kreissportbund ca. 440 Vereine mit rund 49.000 Mitgliedern unter einem Dach. Ich bezweifle, dass das gut für die Vereinsförderung und für das Ehrenamt ist. Doch das Ehrenamt ist das A und O für den Sport – und es darf nicht zum Verlierer einer Gebietsreform werden.

Insgesamt wurden von Stadt und Stadtsportbund im Rahmen der Veranstaltung 25 Ehrungen vergeben. Die zur Sportlerehrung Ausgezeichneten wurden von einer Jury, bestehend aus Stadtsportbund, Stadt Gera und einem der Sponsoren, aus den Ehrungsanträgen von 13 Antragstellern und 35 Ehrungsvorschlägen ausgewählt. Bei den Bewerbungen ist ein Aufwärtstrend zu beobachten. Im Jahr 2015 gab es zum Vergleich noch 21 Vorschläge von 11 Antragstellern. Die Ehrungen wurden durch die Musikschule „Heinrich Schütz“ Gera und das Artistik Studio „DIE TOLEDOS“ umrahmt.

Die Stadt Gera bekannte sich auch im Jahr 2016 zur Förderung des Sports. insgesamt wurden 28 Groß- und Sportveranstaltungen von Vereinen durch die Stadt Gera organisatorisch begleitet und in der Durchführung unterstützt. Die Fördersumme für Zuschüsse an Übungsleiter für Veranstaltungen, Sportgeräte, Talente und Fahrtkosten betrugen insgesamt 70.000 Euro, davon 50.000 Euro für Übungsleiter und Erstlizenzen. 20.000 Euro flossen in Veranstaltungen von Vereinen, in die Förderung von Talenten sowie für Sportgeräte. Per 31.Januar 2017 zählten die Geraer Sportvereine 16.364 Mitglieder, davon 9.187 Männer und 7.177 Frauen. Das ist eine Steigerung gegenüber 2016 um 428 neue Mitglieder (2016/15.936 Mitglieder). Insgesamt engagieren sich zirka 2.000 Übungsleiter und Trainer in Gera für den Leistungs- Breiten- und Freizeitsport. Darüber hinaus förderte die Stadt den Geraer Sport mit der kostenfreien Bereitstellung der Sportstätten für den Übungs- und Trainingsbetrieb.

Viele der sportlichen Veranstaltungen finden schon seit mehreren Jahren statt. Sie sind mittlerweile zu gut besuchten Traditionsveranstaltungen mit Besuchern über die Region hinaus geworden und haben ihren festen Zuschauerstamm gefunden. Aber der Sport ruht sich nicht auf Erreichtem aus und sucht immer wieder nach neuen Mitteln, Wegen und Verbindungen, um die Wettkämpfe für Teilnehmer und Zuschauer interessanter zu gestalten. Ohne das hohe Engagement der Vereine und ihrer Mitglieder wäre das nicht denkbar. Das Oldi-Turnier in der Panndorfhalle fand nun bereits zum 19. Mal statt. Das Rahmenprogramm wurde zu einem spektakulären Höhepunkt. Die Internationalen Gera Masters feierten ihre 20. Auflage. Diese Veranstaltung wurde im Herbst des vergangenen Jahres in einer offiziellen Online-Umfrage der Zeitschrift „swimsportMagazine" unter die beliebtesten fünf Masters-Wettkämpfe deutschlandweit gewählt. Mit einem respektablen 4. Platz bedankte sich die große Familie der Masters-Schwimmfreunde bei den Organisatoren für ihr hohes Engagement und den familiären Gemeinschaftssinn.

Der Schwimmverein Gera richtete im April 2016 die „Deutschen Meisterschaften der Masters/ Kurze Strecke“ aus. Um den angemeldeten Teilnehmerkreis mit pro Tag zirka 600 Schwimmern optimale Wettkampfbedingungen zu gewähren, wurde dem Veranstalter das Hofwiesenbad für drei Tagen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es die Ostthüringentour, die mit Laufradrennen und Kids-Cup mittlerweile Kinder ab drei Jahren in das Wettkampfboot holt. Der 22. Powertriathlon Gera schuf mit dem Einsteigertriathlon für den Geraer ebenfalls ein neues Wettkampfformat, die Internationalen Geraer Rollschnelllauftage sind seit einigen Jahren Teil des Europa Cups für Inlinespeedskater. Jährlich treffen sich dabei die Besten der Welt in unserer Stadt und die Rollschnelllaufbahn verwandelt sich zu einer riesigen Eventfläche für den Inlinesport. Zum Tag des Ehrenamtes am 6. Dezember konnten 15 besonders ehrenamtlich engagierte Übungsleiter, Betreuer und Mitglieder durch die Oberbürgermeisterin und den Stadtsportbund geehrt werden. Sie haben dazu beigetragen, dass Gera auch im Jahr 2016 national und international bekannter wurde. Mit ihren sportlichen Leistungen trugen dazu u.a. Josie Hofmann (Inlinespeedskating), Sebastian Seifarth (Triathlon), Sabine Berg (Inlinespeedskating) und Edith Kowalski (Triathlon) bei. Aber auch Geraer Sportler, die mittlerweile nicht mehr in der Stadt trainieren, machten national und international auf sich aufmerksam. Das sind u.a. Rene Enders und Robert Förstemann (Radsport), Eric Balnuweit (Leichtathletik), Linus Weber (Volleyball) oder Beate Zanner (Radsport).

Erstmals konnten in diesem Jahr durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung Zuschüsse an Vereine ausgereicht werden, die sich besonders intensiv um die Integration von Flüchtlingen bemühten. Diesen gilt ein großer Dank. Darüber hinaus übergab die Ehrenamtszentrale die Einnahmen des Weihnachtskonzertes an die Schachabteilungen des Eisenbahner Sportvereins, an den VfL 1990 Gera e.V. und an den Sportvereins Liebschwitz.

Ehrentafel Sportlerehrung 2017 der Stadt Gera

Besonderes Ehrenamt
Preisstifter: JENATEC Industriemontagen GmbH
Droigk, Wolfgang/ Lusaner Sport Club 1980 e.V.


Ehrengeschenk der Stadt Gera
Preisstifter: Fiedlers Garten- & Hobbyland GmbH
Enders, Rene/ SSV Gera 1990 e.V.


Ehrennadel der Stadt Gera in Gold
Preisstifter: AfA Autohaus Gera-Nord GmbH
Hofmann, Josie/ RSV "Blau-Weiß" Gera e.V


Ehrennadel der Stadt Gera in Silber
Preisstifter: AfA Autohaus Gera-Nord GmbH
Berg, Sabine/ RSV "Blau-Weiß" Gera e.V
Kowalski, Edith/ TRIATHLON Gera e.V.
Seifarth, Sebastian/ TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V./ Abt. Triathlon


Ehrennadel der Stadt Gera in Bronze
Preisstifter: AfA Autohaus Gera-Nord GmbH
Reichel, Remo/ 1. SV Gera e.V.
Regionalligateam der Herren/ TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V./ Abt. Triathlon
Hecht, Tobias/ RSV "Blau-Weiß" Gera e.V.
Sandro Thielemann/ Privilegierte Schützengesellschaft Gera e.V.
Senioren B/ Kegelsportverein Heinrichsbrücke Gera e.V.

Nachwuchsförderpreis der Kategorie I/ Einzel
Preisstifter: Sparkasse Gera-Greiz
Sprigode, Anne/ SSV Gera 1990 e.V.

Nachwuchsförderpreis der Kategorie I/ Mannschaft
Preisstifter: OTWA Wasser und Abwasser GmbH
Klassisches Ballett-Trio/ Musikschule "Heinrich Schütz" Gera


Nachwuchsförderpreis der Kategorie II/ Einzel
Preisstifter: Sparkasse Gera-Greiz
Miladinov, Josif/ Schwimmverein Gera e.V.

Nachwuchsförderpreis der Kategorie II/ Mannschaft
Preisstifter: OTWA Wasser und Abwasser GmbH
A Junioren der Spielsaison 2015/ 16 des Jugendfußballclub Gera e.V.

Stadtsportbund Gera e.V.:
Ehrennadel des Landessportbundes Thüringen e.V.
Wenzel, Olaf/ JFC Gera e.V.
Ludwig, Thomas/ 1. Sportverein Gera e.V.

GutsMuths Ehrenplakette in Bronze
Förderer: Landessportbundes Thüringen e.V.
Werkmeister, Reinhard/ Sportverein Aga e.V.
Müller, Steffen/ RSV „Blau-Weiß“ Gera e.V.

Ehrenurkunde des Stadtsportbundes Gera e.V. für
„Hervorragender Förderer des Geraer Sports“
Förderverein Kinder- und Jugendfußball e.V.


Sportspreise:

Kategorie 1 „ Herausragender Nachwuchssportler“
Preisstifter: Sparkasse Gera-Greiz
Pucklitzsch, Ron/ RSV „Blau-Weiß“ Gera e.V.

Kategorie 2 „ Sportliche Spitzenleistung“
Preisstifter: Sportradar GmbH
Popp, Theodor/ TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V./ Abt. Triathlon

Kategorie 3 „Nie sich aufgeben“
Preisstifter: BLR Lager- und Handelshaus GmbH
Oehme, Mario/ INTEGRA Gera e.V.

Kategorie 4 „Botschafter des Geraer Sports“
Preisstifter: Heym GmbH
Apres Tour Gera

Kategorie 5 „Sportliches Lebenswerk“
Preisstifter: Stadtsportbund Gera e.V.
Beer, Albrecht


Veröffentlichung: 21.02.2017