deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Fantastische Wesen aus magischen Welten beleben die Ausstellungsflächen in der Geraer Bibliothek




Jenny Müller ist mit 10 Jahren eine der jüngsten Teilnehmerinnen des Manga-Zeichenwettbewerbs. Ihr Bild hat es in die Ausstellung geschafft. Ab 10. Juli präsentiert die Bibliothek eine Auswahl von 54 der 111 eingereichten Wettbewerbsarbeiten. ( ) Ausstellung in der Bibliothek am Puschkinplatz zeigt ab 10. Juli eine Auswahl der eingereichten Arbeiten zum Manga-Zeichenwettbewerb »Magische Welten«

Eine Ausstellung in der Geraer Bibliothek am Puschkinplatz präsentiert ab 10. Juli eine Auswahl der eingereichten Arbeiten zum Manga-Zeichenwettbewerb, welcher unter dem Motto »Magische Welten – Erschaffe deinen eigenen Fantasy-Charakter!« stand.
Aufgerufen waren Manga-Fans zwischen 10 und 20 Jahren, ihre eigene Fantasy-Figur im typischen Manga-Stil zu kreieren. Vorgegeben war nur das Format A 4, die künstlerischen Mittel waren frei wählbar. Insgesamt wurden während des Wettbewerbzeitraums von 12 Wochen 111 Arbeiten von 100 Teilnehmern eingereicht. Die jüngste Teilnehmerin ist 10, die älteste 20 Jahre alt, die meisten Teilnehmer gab es in der Altersgruppe 14 bis 16 Jahre. Das Geraer Liebe-Gymnasium beteiligte sich mit einer Mappe Schülerarbeiten der 7. bis 11. Klassen.

In der Ausstellung sind 54 Arbeiten zu sehen, also knapp die Hälfte der Einreichungen, unterteilt in drei Altersgruppen (10 bis 13 Jahre, 14 bis 16 Jahre, 17 bis 20 Jahre). Jenny-Alexandra Hauptmann, Bibliotheksfachangestellte, Initiatorin des Wettbewerbs und selbst leidenschaftliche Manga-Zeichnerin, Silke Hammer, in der Bibliothek verantwortlich für die Ausstellungen, und Alexander Neugebauer von der Kunstschule Gera e.V. trafen die nicht leichte Vorauswahl. Entscheidend war dabei, dass sowohl Thema als auch Manga-Stil erkennbar sein sollten. Eine fünfköpfige Jury wird nun aus jeder Altersgruppe die besten Arbeiten ermitteln. Außerdem haben die Besucher der Ausstellung die Möglichkeit, mit ihrem einmaligen Voting ihren Favoriten aus allen Arbeiten zu wählen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt zu einer Finissage am Dienstag, dem 15. August um 18 Uhr, in der Bibliothek am Puschkinplatz. Die Besten erhalten Preise, gestiftet von der Firma Farben Kesseler und der UCI Kinowelt.

Die Ausstellung ist bis 19. August 2017 zu den Öffnungszeiten der Bibliothek zu sehen: Montag 14 bis 19 Uhr, Dienstag bis Freitag 10 bis 19 Uhr und Sonnabend 10 bis 13 Uhr.

Mehr Informationen zur Bibliothek unter: www.biblio-gera.de

Veröffentlichung: 04.07.2017