deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Neue Brücke in Kleinaga im Gesamtwert von 355.000 Euro übergeben

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn bedankt sich bei allen Beteiligten für großes Engagement

Die neue Brücke über den Agabach in der Lessener Straße in Klein-Aga einschließlich der Straßenanbindung vor und hinter der Brücke wurde nach sieben Monaten Bauzeit heute (28. Juli) im Gesamtwert von 355.000 Euro übergeben. Der Bau wurde zu 100 Prozent vom Land Thüringen gefördert.


Geben offiziell die neu gebaute Brücke in Klein-Aga über den Aga-Bach frei: (von rechts) Technischer Leiter Sven Häselbarth von der Naumburger Bauunion GmbH & Co. Bauunternehmung KG, Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn, stellvertretender Ortsteilratsvorsitzender Ludwig Geiger und Fachgebietsleiterin Tiefbau Simone Prüfer. Dabei waren auch viele Bürgerinnen und Bürger des Ortsteiles und Kinder von der Agaer Kita „Grashüpfer“. Foto: Stadtverwaltung/Helga Walther Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn bedankt sich bei allen Akteuren, die das Vorhaben unterstützt haben. Dazu gehören die Bürgerinnen und Bürger, der Ortsteilrat das Land Thüringen, die Verkehrsbetriebe und viele weitere Helfer. Sie freut sich, dass die Agaer Bürgerinnen und Bürgern nun die neue Brücke nutzen können. Dr. Viola Hahn hatte sich von Anfang an dafür eingesetzt, dass für das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger eine praktikable Lösung gefunden wird.

Die neue Brücke besteht aus einem Stahlbetonrahmen und ist auf Bohrpfählen gegründet (lichte Weite 3,40 m, lichte Höhe 1,75 m). Nachdem die Planung bestätigt und fertiggestellt worden ist, wurde die Baumaßnahme im Jahr 2016 öffentlich ausgeschrieben und die Naumburger Bauunion & Bauunternehmung KG beauftragt. Mit den bauvorbereitenden Maßnahmen konnte im Januar 2017 begonnen werden. Nach Vollsperrung im März 2017 wurde die alte Brücke abgebrochen.

BU Foto:

Geben offiziell die neu gebaute Brücke in Klein-Aga über den Aga-Bach frei: (von rechts) Technischer Leiter Sven Häselbarth von der Naumburger Bauunion GmbH & Co. Bauunternehmung KG, Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn, stellvertretender Ortsteilratsvorsitzender Ludwig Geiger und Fachgebietsleiterin Tiefbau Simone Prüfer. Dabei waren auch viele Bürgerinnen und Bürger des Ortsteiles und Kinder von der Agaer Kita „Grashüpfer“. Foto: Stadtverwaltung/Helga Walther

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn bedankt sich bei allen Beteiligten für großes Engagement

Die neue Brücke über den Agabach in der Lessener Straße in Klein-Aga einschließlich der Straßenanbindung vor und hinter der Brücke wurde nach sieben Monaten Bauzeit heute (28. Juli) im Gesamtwert von 355.000 Euro übergeben. Der Bau wurde zu 100 Prozent vom Land Thüringen gefördert. Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn bedankt sich bei allen Akteuren, die das Vorhaben unterstützt haben. Dazu gehören die Bürgerinnen und Bürger, der Ortsteilrat das Land Thüringen, die Verkehrsbetriebe und viele weitere Helfer. Sie freut sich, dass die Agaer Bürgerinnen und Bürgern nun die neue Brücke nutzen können. Dr. Viola Hahn hatte sich von Anfang an dafür eingesetzt, dass für das Anliegen der Bürgerinnen und Bürger eine praktikable Lösung gefunden wird.

Die neue Brücke besteht aus einem Stahlbetonrahmen und ist auf Bohrpfählen gegründet (lichte Weite 3,40 m, lichte Höhe 1,75 m). Nachdem die Planung bestätigt und fertiggestellt worden ist, wurde die Baumaßnahme im Jahr 2016 öffentlich ausgeschrieben und die Naumburger Bauunion & Bauunternehmung KG beauftragt. Mit den bauvorbereitenden Maßnahmen konnte im Januar 2017 begonnen werden. Nach Vollsperrung im März 2017 wurde die alte Brücke abgebrochen.




Veröffentlichung: 01.08.2017