deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Minister Lauinger übergibt in Gera Fördermittelbescheid für Schulobst- und Gemüseprogramm in Höhe von rund 54.600 Euro

Einen Fördermittelbescheid von 54.587,52 Euro übergab der Thüringer Verbraucherminister Dieter Lauinger Bürgermeister Kurt Dannenberg und Fachdienstleiterin Saskia Leupold-Grunewald für zehn Geraer Grundschulen und ein Förderzentrum, die sich am Schulobst- und Gemüseprogramm beteiligen.


Minister Dieter Lauinger (links) und Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg präsentieren den Fördermittelbescheid für das Schulobst- und Gemüseprogramm in Höhe von rund 54.600 Euro sowie symbolisch einen Obst- und Gemüsekorb. Foto: SV/Helga Walther 75 Prozent der Förderung trägt die EU, 25 Prozent der Freistaat Thüringen. Nach den Herbstferien ist Start. Zweimal wöchentlich wird es in den Pausen für die 1. bis 4. Klassen, das sind etwa 300 Grundschüler, für welche die Förderung gilt, geschnittenes und verzehrfertiges Obst und Gemüse geben. Damit soll die gesunde Ernährung und gesunde Lebensweise bis hinein in den Familienalltag gefördert werden. Bundesweit ist die Zahl übergewichtiger Kinder gestiegen. Das Schulobst und Gemüseprogramm soll anregen, weniger Süßes oder Fertigprodukte zu essen, sondern zwischendurch besser zu gesunder und leichter Kost zu greifen, die auch noch gut schmeckt. Wer sich in jungen Jahren gesund ernährt, wird das auch später beibehalten, hoffen Ministerium und Stadt. Dabei hat auch die Rolle der Eltern eine große Bedeutung. Geraer Schulen beteiligen sich bereits seit 2010 am Programm. Seitdem steigen die Zahlen der Teilnehmer. Neu in diesem Jahr ist, dass die Stadt den Schülern Bio-Qualität bereitstellen will. Dafür beginnen nun die Ausschreibungen.


Veröffentlichung: 05.08.2017