deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Campus wird Realität

Dem Campus Flügel verleihen – das hat sich als geflügeltes Wort am Goethegymnasium, unserem Rutheneum, eingebürgert. Geraer Bürger hatten mit ihrem erfolgreichen Einwohnerantrag den Grundstein gelegt, dass am Johannisplatz der Campus für das älteste Gymnasium unserer Stadt entsteht. Mit dem Abriss der Plattenbauten Reichsstraße 1a/b haben wir für jedermann sichtbar den Anfang gemacht, dass aus der Vision Realität wird. Nebenan, am ehemaligen reußischen Regierungsgebäude, künden der Baukran und Gerüste davon, dass die Sanierung begonnen hat. Es ist ein Premiumprojekt im Nationalen Programm der Städtebauförderung. Die Bauarbeiten ziehen die interessierten Blicke vieler Passanten auf sich. Bei einem Baustellenbesuch konnte ich mich diese Woche vom guten Fortgang der Maßnahmen überzeugen. Bis zu 40 Bauleute arbeiten hier, legen historische Bausubstanz frei, sichern sie und schaffen Voraussetzungen für den künftigen Schulbetrieb. Die von mir ins Leben gerufene Projektgruppe Groß- und Sondervorhaben hält die Fäden in der Hand – hier und ebenso bei den Bauvorhaben Ostschule, Liebegymnasium und Orangerie.

Beim Campus Rutheneum geht es darum, für alle Schüler des Goethegymnasiums zeitgemäße Lern- und Lehrbedingungen zu schaffen. Und darüber hinaus eines der historisch bedeutsamsten Gebäude unserer Stadt, das ehemalige reußische Regierungsgebäude, zu erhalten und nach nun schon 21 Jahren Leerstand bald wieder mit Leben zu erfüllen. Der Campus im Herzen von Gera wird nicht nur baulich Geschichte, Gegenwart und Zukunft unserer Stadt verkörpern.

Ihr Viola Hahn


Veröffentlichung: 16.09.2017