deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Führung durch Sonderausstellung „Exotische Früchte auf einem Wochenmarkt“


Eine Führung durch die Ausstellung „Exotische Früchte auf einem Wochenmarkt“ findet am Sonntag, 22. Oktober, 14 Uhr im Museum für Naturkunde statt. Was wissen wir über Papaya, Mango, Banane oder Dattel, die ganz selbstverständlich auf unseren Märkten zu kaufen sind? Der Anbau erfolgt in subtropischen und tropischen Gebieten, die leckeren Früchte bereichern unseren Speisezettel und sind gleichzeitig natürliche Vitamin- und Mineralstofflieferanten. Daneben locken unbekannte Arten, von uns entdeckt zu werden: Kaki, Mangostane, Wollmispel oder Baumtomate.

Zahlreiche exotische Früchte sind auch auf unseren Märkten zu finden: Papaya, Mango, Banane, Dattel. (Museum für Naturkunde Gera / Frank Hrouda) In der Ausstellung selbst sind 100 Arten exotischer Früchte in einzigartigen Nachbildungen aus der Präparationswerkstatt des Pfalzmuseums Bad Dürkheim zu erleben – der Natur zum Verwechseln ähnlich. Für eine hochwertige Abformung mussten Früchte in hervorragender Qualität aus den Anbauländern extra eingeflogen werden. Nach der Anfertigung von Farbrezepten und vieler Fotos wurden teilweise sehr komplizierte, mehrteilige Negativ-Formen der vergänglichen Früchte erstellt. Als dauerhaft haltbares Material für den Positiv-Ausguss der Formen fand Dentalgips oder auch vorher genau eingefärbtes Kunstharz Verwendung. Nach dem Aushärten und der Entnahme aus der Negativ-Form konnten die Farben mit Airbrushgerät und Pinsel gemäß den Farbrezepten aufgetragen werden.

Die Genauigkeit der Abformung, sowie die Feinheit der Bemalung geben dem Betrachter die Illusion, vor ihm lägen selbstverständlich echte und frische, exotische Früchte. Kein Besucher ahnt, dass an den etwa 1000 Nachbildungen ungefähr fünf Jahre intensiv gearbeitet wurde.

Zur Verkostung stehen aber auch echte Früchte bereit und sind mit allen Sinnen zu erleben. Es wird um telefonische Voranmeldung unter 0365/52003 gebeten.

Veröffentlichung: 11.10.2017