deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen

Stadtverwaltung Gera sucht Schöffen und Jugendschöffen


Für die in diesem Jahr anstehende Wahl von Schöffen und Jugendschöffen werden Bewerberinnen und Bewerber gesucht. Damit für die Jahre 2019 bis 2023 die Jugendschöffen und Schöffen der Schöffengerichte und Strafkammern gewählt werden können, sind von der Stadtverwaltung Vorschläge beim Amtsgericht Gera einzureichen, die vorher vom Stadtrat bzw. vom Jugendhilfeausschuss beschlossen werden müssen. Die entsprechende Person sollte zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste in der Stadt Gera wohnen. Dabei ist es nicht erforderlich, dass die Hauptwohnung in Gera ist.

Das Amt der Schöffen ist ein Ehrenamt und kann nur von deutschen Staatsbürgern im Alter von 25 bis 70 Jahren ausgeübt werden. Verlangt werden in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils, geistige Beweglichkeit, wegen des zum Teil anstrengenden Sitzungsdienstes, körperliche Eignung und ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache. Bewerberinnen und Bewerber für das Amt eines Jugendschöffen sollten ferner erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein. Die Ausübung mehrerer Schöffenämter ist nicht möglich. Personen, die in zwei aufeinander folgenden Amtsperioden bereits tätig gewesen sind und die Amtsperiode zum Zeitpunkt der Aufstellung der Vorschlagsliste noch andauert, können künftig aufgenommen werden. Die Anzahl der Schöffen ist darauf ausgelegt, dass jeder Schöffe bzw. Jugendschöffe grundsätzlich höchstens zwölf Mal im Jahr eingesetzt wird. Anträge zur Aufnahme in die Vorschlagsliste für die Wahl als Schöffe/ Jugendschöffe können bei der Stadtverwaltung Gera, Fach 72, Kornmarkt 12, 07545 Gera (Tel. 838 1713) angefordert oder im H 35 und an der Pforte des Rathauses sowie unter www.gera.de, (online Formulare) abgeholt werden. Die Abgabefrist endet am 20. April 2018. Telefonische Auskünfte erfolgen unter 838 1713 oder 838 3430 (Jugendschöffen). Im Übrigen ist die Bewerbung für dieses Ehrenamt nicht an eine bestimmte Form gebunden. Sie sollte aber Geburtsname, Familienname, Vorname, Familienstand, Tag und Ort der Geburt, Wohnanschrift, Beruf und jetzige Tätigkeit sowie frühere Schöffentätigkeiten enthalten. Die Angabe einer Telefonnummer für Rückfragen wäre von Vorteil.


Veröffentlichung: 10.04.2018