deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen

Stadt Gera ehrt die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2017 und würdigt Engagement im Ehrenamt

Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn dankt zur Sportlerehrung am 16. Februar Sportlern, Trainern, Übungsleitern, Eltern und Förderern des Sports für ihr hohes Engagement – 16.509 Bürgerinnen und Bürger sind in 111 Sportvereinen aktiv – Stadt und Stadtsportbund vergeben 24 Ehrungen


Die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2017 und das besondere Engagement im Ehrenamt ehrte die Stadt Gera gemeinsam mit dem Stadtsportbund Gera e.V. zur Sportlerehrung heute (16. Februar) im Rathaussaal. Daran nahmen zirka 200 Gäste, darunter Übungsleiter, Trainer und Präsidiumsmitglieder von Sportvereinen teil. Ebenfalls anwesend waren Förderer des Sports und der Veranstaltung. Ein großes Dankeschön geht an die Sparkasse Gera-Greiz, das AfA Autohaus Gera Nord GmbH, die OTWA Wasser und Abwasser GmbH, die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, die JENATEC Industriemontagen GmbH, die Sportradar GmbH, die BLR Lager- und Handelshaus GmbH, die Heym GmbH, die AOK PLUS Gera und an den Stadtsportbund Gera e.V.



(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Die Ehrungen der Sportlerinnen, Sportler und Ehrenamtlichen nahmen die Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn, der Präsident des Landessportbundes Thüringen e.V. Peter Gösel und der Präsident des Stadtsportbundes Gera e.V. Markus Morbach vor. Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn würdigte in ihrem Grußwort die herausragenden Leistungen der Geraer Sportlerinnen und Sportler, die engagierte Arbeit ehrenamtlicher Vereinsvorstände, Übungsleiter, Trainer, Kampfrichter, die Unterstützung von Sponsoren sowie den Rückhalt von Betreuerinnen, Betreuern und Eltern.

„Mit Stolz und Freude können wir auf ein erfolg- und ereignisreiches Sportjahr 2017 zurückblicken. Geraer Sportlerinnen und Sportler haben mit ihren Leistungen und mit ihrem fairen Auftreten den guten Ruf unserer Stadt in alle Welt getragen. Ich gratuliere Ihnen allen zu diesen schönen Erfolgen. Mein Dank gilt den ehrenamtlichen Vereinsvorständen, den Übungsleitern, Trainern, Kampfrichtern, den Sponsoren und Unterstützern, den Betreuerinnen und Betreuern sowie den Eltern, die hinter dem Nachwuchs standen, die sie angespornt, gefördert und aufgemuntert haben. Im entscheidenden Moment sind die Aktiven natürlich ganz auf sich allein gestellt, doch um bis dahin zu kommen, braucht jede Sportlerin, braucht jeder Sportler nicht nur fachliche, sondern auch menschliche Unterstützung“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn. „Ich freue mich, dass die Geraer Sportfamilie nun schon das vierte Jahr in Folge Zuwachs erlebt. Vor drei Jahren wurde erstmals die Schallmauer von 15.000 Vereinsmitgliedern durchbrochen. Vor zwei Jahren waren es dann schon 15.936 Mitglieder. Und voriges Jahr konnte die 16000-er Marke überschritten werden. Ein Ergebnis, das aktuell noch einmal getoppt wurde: 16.509 Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in den Sportvereinen. Der Vereinssport ist ein wichtiger Wachstumsfaktor fürs Wohlbefinden in unserer Stadt. Sie haben eine hervorragende Mannschaftsleistung erzielt. Dafür gebührt dem Stadtsportbund mit seinen 111 Vereinen höchste Anerkennung.“

(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Der Präsident des Stadtsportbundes Gera e.V., Markus Morbach, betonte: „16.509 Vereinsmitglieder in 111 Geraer Sportvereinen – das ist nicht nur eine Momentaufnahme, die gegenüber 2017 erneut einen Zuwachs von 136 Mitgliedern ausweist. Dazu gehören 25 Prozent Nachwuchssportler und Sportlerinnen bis 18 Jahre. Zirka 51 Prozent der Geraer Schüler, also jeder 2. Schüler, hat in einem Verein sein sportliches Angebot gefunden. Sie haben Spaß und Freude daran, sich im Training und bei Wettkämpfen immer wieder gegenseitig zu fordern, ihre Leistungen zu messen. Vielfältige positive Charaktereigenschaften werden herausgebildet, die für den weiteren Lebensweg wichtig sind. Es sind aber auch Tausende ehrenamtlich engagierte und hochmotivierte Vereinsmitglieder, die in diese Zahl eingehen. Es ist das Ehrenamt, dass den Zug `Vereinssport` elektrifiziert und immer in Fahrt hält, auch wenn der Kursplan sich mal ändert, Hindernisse auf der Strecke geräumt oder umfahren werden müssen, sie manchmal einem Slalom gleicht.“


(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Insgesamt wurden von Stadt und Stadtsportbund 24 Ehrungen vergeben. Die zur Sportlerehrung Ausgezeichneten wurden von einer Jury aus Stadtsportbund, Stadt Gera und Sponsoren ausgewählt. Dafür gingen von 11 Sportvereinen 28 Ehrungsvorschläge im Fachgebiet Sport ein. Die Auszeichnungen während der Sportlerehrung wurden durch Florian Deutsch/Saxophon und Tom Bergner/Keyboard der Geraer Musikschule „Heinrich Schütz“ und dem Sportverein Der Tanz e.V. umrahmt.

Gera bekannte sich auch 2017 zur Förderung des Geraer Sports. 30 Sportveranstaltungen von Vereinen wurden in Vorbereitung und Durchführung begleitet und unterstützt. Die Kommunale Sportförderung reichte 70.000 Euro an Zuschüssen für Veranstaltungen, Sportgeräte, Talente, Fahrtkosten und Übungsleiter aus. Aktuell zählen die 111 Geraer Sportvereine 16.509 Mitglieder. Gegenüber dem Vorjahr ist damit wiederum eine Steigerung zu verzeichnen. Zirka 2.000 Trainer, Übungsleiter und Betreuer engagieren sich für den Nachwuchs-, Leistungs-, Breiten- und Freizeitsport und unterstützen damit das Funktionieren des örtlichen Gemeinwesens. In diesem Zusammenhang wurden zum Tag des Ehrenamtes, am 5. Dezember 15 besonders ehrenamtlich engagierte Vereinsvorsitzende, Trainer, Übungsleiter und Betreuer durch die Oberbürgermeisterin und die Sozialdezernentin geehrt.

(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Viele der in Gera stattfindenden Sportveranstaltungen haben sich mittlerweile zu gut besuchten Traditionsveranstaltungen entwickelt und sind feste Größen im Veranstaltungskalender der Stadt. Jährlich ziehen sie tausende von Gästen und Interessierten aus der Region und darüber hinaus an die Wettkampfstätten. Beste Beispiele 2017 waren dafür wieder das 19. Oldie-Turnier, der 19. BAMBINI-Cup für den Fußballnachwuchs, die 21. Internationalen Gera Masters im Schwimmen, die 15. Ostthüringen-Tour, der 23. Powertriathlon, die 27. Internationalen Rollschnelllauftage, der 16. Elstertal-Marathon, das 26. Gera-mix im Volleyball, die 22. Internationalen Kanuslalommeisterschaften und der 48. Silvesterlauf. Ohne die Initiativen und das enorme Engagement unserer Sportvereine, ihrer Mitglieder und Helfer, wäre das nicht denkbar.


(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Neben den geehrten Leistungen des Jahres 2017 gab es weitere sportliche Höhepunkte, die weiter ungebrochen im Fokus von öffentlichem und medialem Interesses stehen. So startete die Geraer Radsportlerin Beate Zanner erstmals als Teamführerin des „maxx-solar Lindig women cyceling team“ in die Saison und konnte die Gesamteinzel- und Sprintwertung der Bundesligarennen für sich gewinnen, der TSV Gera-Westvororte eröffnete ein neues Mountainbike-Areal, die Geraer Triathletin Katrin Puth wurde die Sechste bei der Europameisterschaft auf der Sprintdistanz, Jan Martin Mende vom Rollschnelllaufverein „Blau-Weiß“ Gera e.V. wurde Junioreneuropameister beim Sprint über eine Runde, sicherte sich den Gesamtsieg beim Europacup in der Sprintwertung und wurde neunfacher Deutscher Meister. Remo Reichel lief bei den Deutschen Meisterschaften fast ohne Training zu Gold und Silber, der Jugendfußballclub Gera e.V. erhielt das Qualitätssiegel für vorbildliche Vereinsarbeit vor Erfurt und Jena und die Wasserspringer des TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V. kehrten vom Internationalen Turmspringer-Wettbewerb in Frankfurt/ Main mit sieben Erfolgen zurück. Die Geraer Turn-Senioren des TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V. eroberten beim 95. Friedrich-Ludwig-Jahn Turnfest in Freyburg sechs Medaillen und waren damit so erfolgreich wie noch nie, der Geraer Bahnradsportler Robert Förstemann durfte als Erster die neue Bahn im Berliner Velodrom unter die Räder nehmen. Der Tanzkreis Brillant holte bei den Thüringer Landesmeisterschaften Gold und Silber und die 44-jährige Ex-Nationalspielerin Sylvia Roll kehrt als Trainerin der in der Thüringenliga spielenden Männermannschaft des Geraer Volleyballclubs zurück.

(Stadtverwaltung/Steffen Weiß) Eine neue Sportart ging in Gera an den Start – beim TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V. wird seit dem Herbst Faustball angeboten, die Triathleten des gleichen Vereins wurden im November vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank mit dem „Grünen Band 2017“ ausgezeichnet und die Ü35-Kicker vom Sportfreunde Gera e.V. konnten die Landesmeisterschaft des Thüringer Fußballverbandes, der Alten Herren, für sich gewinnen. Um all diese hervorragenden Leistungen zu fördern und zu unterstützen, war es Anliegen der Stadt Gera auch 2017 ihre Sportstätten für den Übungs- und Trainingsbetrieb erneut kostenfrei zur Verfügung zu stellen.



Ehrenliste Sportehrungen für 2017

Stadt Gera:

Besonderes Ehrenamt

Preisstifter: Stadt Gera
Thomas Odia/ RSV „Blau-Weiß“ Gera e. V.

Ehrengeschenk der Stadt Gera
Preisstifter: Stadt Gera
Josie Hofmann/ RSV „Blau-Weiß“ Gera e.V.

Ehrennadel der Stadt Gera in Gold
Preisstifter: Stadt Gera
Sebastian Küfner/ TRIATHLON Gera e.V.

Ehrennadel der Stadt Gera in Silber
Preisstifter: Stadt Gera
Erik Balnuweit/ LV Gera e.V.
Ronald Küfner/ TRIATHLON Gera e.V.

Ehrennadel der Stadt Gera in Bronze
Preisstifter: Stadt Gera
Ron Pucklitzsch/ RSV „Blau-Weiß“ Gera e.V.
Regionalligateam der Damen Triathlon/ TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V.
Stella Mehlhorn/ TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V./ Abt. Kanu
Linus Weber/ Geraer Volleyballclub e.V.
Anna Behrendt/ RSC Gera e.V.

Nachwuchsförderpreis Kategorie I/ Einzel
Preisstifter: Sparkasse Gera-Greiz
Angelina Otto/ RSV „Blau-Weiß“ Gera e.V.

Nachwuchsförderpreis Kategorie I/ Mannschaft
Preisstifter: OTWA Wasser und Abwasser GmbH
Nachwuchsteam Schwimmverein Gera e.V.
Alexander Behr, Marina Moser, Luca Valentino Wolff, Pascal Fischer

Nachwuchsförderpreis Kategorie II/ Einzel
Preisstifter: Sparkasse Gera-Greiz
Tim Schneegaß/ 1.SV Gera e.V.

Nachwuchsförderpreis Kategorie II/ Mannschaft
Preisstifter: OTWA Wasser und Abwasser GmbH
Rollhockey-Team U11/ RSC Gera e.V.

Stadtsportbund Gera e.V.:

Ehrennadel des Landessportbundes Thüringen e.V.

Paula Kerndt/ SSV Gera 1990 e.V.
Ingo Kuschicke/ TSV 1880 Gera-Zwötzen e.V.

Guts Muths Ehrenplakette Bronze
Förderer: Landessportbund Thüringen e.V.
Sabine Günther/ Stadtsportbund Gera e.V.
Joachim Große/ Radfahrerklub „Solidarität“ 1895 Gera e.V.

Ehrenurkunde des Stadtsportbundes Gera e.V. für „Hervorragender Förderer des Geraer Sports“
Volksbank eG Gera-Jena-Rudolstadt

Sportspreise:

Kategorie 1 „Herausragender Nachwuchssportler“

Josif Miladinov/ Schwimmverein Gera e.V.
Preisstifter: Sparkasse Gera-Greiz

Kategorie 2 „ Sportliche Spitzenleistung“
Lena-Charlotte Reißner/ SSV Gera 1990 e.V.
Preisstifter: Sportradar GmbH

Kategorie 3 „Nie sich aufgeben“
Radfahrerklub „Solidarität“ 1895 Gera e.V.
Preisstifter: BLR Lager- und Handelshaus GmbH

Kategorie 4 „Botschafter des Geraer Sports“
Jenny Peißker/ Rollsportverein „Blau-Weiß“ Gera e.V.
Preisstifter: Heym GmbH

Kategorie 5 „Sportliches Lebenswerk“
Gerd-Reiner Milek/ Stadtsportbund Gera e.V.
Preisstifter: Stadtsportbund Gera e.V.




Veröffentlichung: 16.02.2018