deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Suche


Osterferien im Museum für Naturkunde Gera

Veranstaltungen mit lebenden Hauskaninchen, einer echten Schlange und einem Frosch aus Papier


Wie lebendig – ein Modell der Schlingnatter (Frank Hrouda / Museum für Naturkunde Gera) Während der Osterferien gibt es im Museum für Naturkunde Gera sechs Sonderveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie. Außerdem können die Kabinettausstellungen „13. Ostereiermarkt Gera“ und „Violettes Gold – Amethyst-Kristalle aus sechs Kontinenten“ besichtigt werden. Die Osterferien sind auch die letzte Gelegenheit, um die verlängerte Sonderausstellung „Exotische Früchte“ zu sehen.

Jeweils um 14 Uhr beginnt am Dienstag, 27. März, Donnerstag, 29. März, Dienstag, 3. April, und Donnerstag, 5. April, die Veranstaltung „Frühlingserwachen bei den Lurchen und Kriechtieren“. Mit den steigenden Temperaturen im Frühjahr beenden die einheimischen Lurche und Kriechtiere die Winterstarre und ihre Paarungszeit beginnt. In dieser Veranstaltung werden Arten von der Gelbbauchunke bis zum Wasserfrosch und von der Ringelnatter bis zur Zauneidechse bezüglich Aussehen, Verhalten und Entwicklung genauer vorgestellt. Als Höhepunkt wird dabei eine lebende Schlange gezeigt und berührt. In einem Zuordnungsspiel in unserer Dauerausstellung wird das erworbene Wissen anschließend auf die Probe gestellt. Etwas Geschick ist dann notwendig, wenn ein „Frosch“ aus Papier zum Mitnehmen gebastelt wird.

Während der Osterferien kann auch der 13. Ostereiermarkt besichtigt werden (Frank Hrouda / Museum für Naturkunde) Ebenso jeweils um 14 Uhr heißt es am Mittwoch, 28. März, und am Mittwoch, 4. April, „Mein Name ist Hase“. Das Kinderkabinett „Schwalbennest“ beherbergt lebende Hauskaninchen, wie sie von vielen Kindern und Jugendlichen gehalten werden. Die kuscheligen Haustiere benötigen eine artgerechte Unterbringung und Pflege. Auf was dabei zu achten ist, wird anhand der Kaninchen in ihrem Stall besprochen und praktisch ausprobiert. In der Dauerausstellung des Museums werden hingegen die Unterschiede zwischen den Wildtierarten Feldhase und Wildkaninchen anhand von Tierpräparaten besprochen. Außerdem werden exotische Arten, wie das Vulkankaninchen oder der Buschmannhase vorgestellt. Etwas Geschick ist notwendig, wenn eine Hasenmaske zum Aufsetzen und Mitnehmen gebastelt wird. Die Veranstaltungen finden ohne Voranmeldung statt. Das Programm kann auf der Homepage des Museums unter www.gera.de/naturkundemuseum heruntergeladen werden. Bei den Veranstaltungen, die dienstags stattfinden, ist zu beachten, dass der Einlass mit Beginn der Veranstaltung beendet wird, weil das Museum dienstags geschlossen ist. Dadurch können Besucher nur die Ferienveranstaltung nutzen. Das Museum für Naturkunde Gera hat während der Osterferien an den Feiertagen Karfreitag und Ostermontag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Veröffentlichung: 13.03.2018