deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen | Umfrage Icon: Umfrage
Suche


Erste Ausstellung der Saison 2018 im Kunstpavillon Hofwiesenpark

Unter dem Titel „…ankommen…“ präsentiert Petra Herrmann aus Altenburg ab 14. April ihre Arbeiten


„…ankommen…“ (Petra Herrmann) Die erste Ausstellung in der Saison 2018 im Kunstpavillon Hofwiesenpark wird am Sonnabend, 14. April, 12 Uhr, mit Arbeiten der in Altenburg lebenden und arbeitenden Künstlerin Petra Herrmann unter dem Titel „…ankommen…“ eröffnet. Die gebürtige Berlinerin zog es 1986 nach Thüringen, wo sie nach sechs Jahren künstlerischer Arbeit in Berlin begann, freiberuflich als Malerin tätig zu sein. Getrieben von den Erlebnissen und Beobachtungen im Lebensalltag, von der Auseinandersetzung mit religiösen Themen, philosophischen Grundhaltungen, den Geschlechterrollen in der Gesellschaft oder der eigenen Identitätssuche entstanden und entstehen Arbeiten, die diese Erfahrungen widerspiegeln. Dabei arbeitet Petra Herrmann inzwischen mit sehr unterschiedlichen Materialien, vorzugsweise Papieren, schafft Objekte im öffentlichen Raum, Foto-Installationen oder Gefäß- und Gewandfiguren. Herrmann kann auf zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, nationale und internationale Arbeitsaufenthalte, Projekte, Kurse, Performances u.a. zurückblicken.

Für die Geraer Ausstellung wählte die Künstlerin das „Bodhisattva Gelübde“ als thematischen Hintergrund ihrer Ausstellung. „Wann irgendwo auf der Welt etwas passiert, das mich zutiefst erschüttert, hilft mir dieser Text, nicht an der Welt zu verzweifeln.“ (Petra Herrmann). Sie stellt das Thema „…ankommen…“ in den Kontext zu ihren papiernen Booten, die hoffentlich einen Hafen erreichen, und der Hoffnung auf Schutz für jene, die Schutz benötigen, und Aufgeschlossenheit für jene, die in der Lage sind, zu beschützen. Die Künstlerin ist zur Eröffnung anwesend


Veröffentlichung: 11.04.2018