deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | Stadtplan | GeoPortal Stadtplan anzeigen | Umfrage Icon: Umfrage
Suche


Vortrag zum Dreißigjährigen Krieg im Stadtmuseum am 17. Mai


Wer kennt das Ereignis nicht, den weltberühmten Prager Fenstersturz vom 23. Mai 1618? Die Gewalthandlung protestantischer Adeliger an Vertretern des katholischen Königs galt als der Auslöser des Dreißigjährigen Krieges vor genau 400 Jahren. Spätestens mit dem Eintritt Schwedens 1630 erreichte der Krieg europäische Dimensionen. Die verheerenden Kämpfe der Supermächte Frankreich, Schweden und Habsburg fanden zum Großteil auf deutschem Boden statt. Das Kurfürstentum Sachsen und die thüringischen Territorien waren besonders betroffen. Truppendurchzüge, Seuchen, Mord, Plünderungen und die großen Schlachten von Breitenfeld (1631) und Lützen (1632) gehörten zum traurigen Alltag dieser Zeit.

Im Fokus des Vortrags „Gott ist mit uns - Der Dreißigjährige Krieg in Mitteldeutschland“ von Dr. Thomas Frantzke stehen die Ereignisse in Kursachsen, den ernestinischen Herzogtümern in Thüringen und in den reußischen Herrschaften. Der Vortrag beginnt am Donnerstag, dem 17. Mai, 19 Uhr, im Stadtmuseum Gera.

„Gott ist mit uns“ - Der Dreißigjährige Krieg in Mitteldeutschland
Bildvortrag von Dr. Thomas Frantzke
Donnerstag 17. Mai, 19.00 Uhr, Stadtmuseum Gera


Veröffentlichung: 09.05.2018