deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Zweite Auflage: Kalender zu Thilo Schoder und Kollegen

Zum Jubiläum „100 Jahre Bauhaus“ im Jahr 2019 wird die zweite Auflage des Kalenders „Thilo Schoder und Kollegen“ nach dem Bauhausjahr 2009/10 aktualisiert herausgegeben. Der zeitlose Kalender ist zugleich ein Katalog für die Ausstellung über den Architekten im Museum für Angewandte Kunst, welche 2019 zu sehen sein wird.


Thilo Schoder ging als innovativer Architekt und Designer, als Meister von Form, Gliederung und Proportion, als der bedeutendste Thüringer Vertreter des Neuen Bauens in die Architekturgeschichte ein. Und er hat einen besonderen Bezug zur Otto-Dix-Stadt Gera. Wie kaum ein anderer prägte er in den so genannten Goldenen Zwanzigern das Image der Industriestadt Gera. Hier verbrachte der Schüler und Meisterschüler Henry van de Veldes die entscheidenden Jahre seines Lebens und Wirkens in Deutschland. In Gera und Umgebung hinterließ er ab 1919 bis zu seiner Übersiedlung 1932 nach Norwegen vielfache Spuren.
53 Bauten, Projekte, Wettbewerbsbeiträge und Ausstattungen datieren aus jener Zeit. Seine Industrie-, Siedlungs- und Wohnbauten, die zumeist unter Denkmalschutz stehen, künden noch heute vom Aufbruch der Moderne in der Weimarer Republik. Dazu gehören die ehemalige Seidenweberei Schulenburg & Bessler, die so genannten Lehrerhäuser und eine ehemalige Privatklinik. Nicht zu vergessen der Golde-Bau, Schoders erstes Bauwerk in Gera überhaupt. Das architektonische Bild Geras hat sich insbesondere nach 1990 rasant verändert. Die Bauten Thilo Schoders aber prägen es als markante Punkte.
Der Kalender ist ab dem 22. Dezember in der Gera -Information und in den Museen der Stadt Gera erhältlich.

Veröffentlichung: 17.12.2018