deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Schüler aus sechs Ländern im Geraer Rathaus zu Besuch

Schülerinnen und Schüler aus Bulgarien, Griechenland, Kroatien, Polen und der Türkei besuchen zur Zeit die Erich-Kästner-Europaschule in Gera. 13 Lehrer begleiten die 20 Erst- bis Fünftklässler für ihre Begegnungen mit den Geraer Kindern. Während einer ganzen Projektwoche besuchen sie die Schule sowie Ziele in Gera und in Thüringen. Heute, am 28.2., trafen sie im Geraer Rathaussaal Oberbürgermeister Julian Vonarb.


(Tim Christensen) Der Oberbürgermeister begrüßte die Gäste in ihren Ländersprachen und brachte seine Freude zum Ausdruck: „Sechs Nationen gleichzeitig hier im Rathaussaal – das kam sicher noch nicht so oft vor. Danke an alle, die den Kindern diesen wertvollen Austausch ermöglichen“, so Julian Vonarb. Er richtete seinen Dank besonders an den Schulleiter der Kästner-Grundschule, Steffen Zaumseil und dessen Organisationsteam, das auch durch den Klassenelternsprecher Kai Schulze verstärkt wurde. Herr Schulze hatte sich zum Beispiel um das Treffen im Rathaus gekümmert, zu dem auch die Besteigung des Rathausturmes gehörte.

Die Gäste aus fünf Ländern bleiben bis Freitag (29.2.) zum großen Schulfest an der Kästner-Grundschule. Mit dem Projekt „Miteinander, Füreinander = Freunde“, das über das Programm „Erasmus“ gefördert wird, sollen sie sich mit internationaler Kinderliteratur auseinandersetzen und diese kreativ verarbeiten. Die Lehrer dokumentieren Erfahrungen über digitale Plattformen. Ziel des Projektes ist es unter anderem, den Kindern europaweit ähnliche Werte wie Gewaltfreiheit zu vermitteln, um die Eingliederung ins „Haus Europa“ zu verbessern.

Veröffentlichung: 01.03.2019