deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan

Bauhaus-Tag Gera am 11. August als Ferienhighlight zum 100jährigen Bauhausjubiläum

Private Initiative will Geras herausragende Architektur mit gebündelten Aktivitäten in Szene setzen – weitere Unterstützer herzlich willkommen


Die ersten Flyer und Plakate für den Bauhaus-Tag Gera am 11. August 2019 zeigen hier stellvertretend für alle Macher und Sponsoren der Flyer (v.l.): Heinz Roeske, Jana Vonarb, die Pressesprecherin der Stadtverwaltung Gera Melanie Siebelist, Gera-Web-Geschäftsführer Ingo Süß und Gera-Arcaden Centermanager Rolf Wernicke. (Stadt Gera/CHeinrich) „Kennen Sie Heinz Roeske?“ … darauf antworten viele Gersche mit: „Na das ist doch der von ‚Heinz unterwegs‘!“ … Jip, das ist er. Und er hatte eine Idee, die inzwischen mehr als 20 wirkungsvolle Partner unterstützen: „Unsere Stadt verfügt über architektonisch Herausragen¬des. Wann, wenn nicht jetzt zu 100 Jahren Bauhaus, sollten wir diese Knaller möglichst vielen Gästen zeigen und unsere Stadt auch als Gersche selbstbewusst präsentieren.“, so Roeske. Gemeinsam mit einem kleinen Initiierungsteam entstand die Idee vom Bauhaus-Tag Gera. Der soll am Sonntag, den 11. August 2019, stattfinden und sich als herausragender Tag einfügen in den Bauhaus-Terminkalender Geras, den maßgeblich Aktionen der Arbeitsgruppe Bauhaus schon bestücken. Der 11. August soll eine Ergänzung sein, der sich nicht vorwiegend an ein Fachpublikum und ein speziell interessiertes Publikum wendet, sondern an die breite Bevölkerung. Roeske wünscht sich, dass alle „wie du und ich“ auch von außerhalb die Geraer Gastfreundschaft, Kultur und Baukultur sowie Macher des Lebens in Gera kennenlernen.

Geplant sind Bustouren nach dem Hopp-on-hopp-off-Prinzip. Sie verbinden alle Stationen des Bauhaus-Tages zum Ein- und Aussteigen nach Belieben. Die Stationen präsentieren Modernes Bauen zum Anfassen und Ausstellungen. Geplant sind außerdem eine 20er Jahre Party, Radtouren, Bauhaus-Stadtführungen zu Fuß und Experimentieren mit Bauhausformen für Kinder. Bereits vor dem 11. August wirbt in den Gera-Arcaden eine Fotoausstellung für den Tag und präsentiert Geraer Architekturbesonderheiten. Für die Ausstellungsflächen und -tafeln sagte Centermanager Rolf Wernicke bereits Sponsoring zu.

Die Stadtverwaltung Gera verstärkt als Mitveranstalter die Initiative. Oberbürgermeister Julian Vonarb sieht im Bauhaus-Tag das Potential für „ein Thüringer Ferienhighlight anlässlich des Bauhausjubiläums, das die Stadtverwaltung sehr gern unterstützt“.

Zu weiteren Förderern und Mitgliedern des Bauhaus-Tag-Teams gehören unter anderem Jana Vonarb sowie der Geschäftsführer von Gera Web, Ingo Süß, der Centermanager der Gera-Arcaden, Rolf Wernicke, der Geschäftsführer des Druckhauses Gera, Uwe Kaiser. Sie stellten in Kooperation mit der Stadtverwaltung den ersten Flyer zur Veranstaltung her. „Wir wollen auf Messen und Veranstaltungen außerhalb Geras die Neugier wecken für den 11. August. Demnächst sind wir beispielsweise in Quedlinburg zum Sachsen-Anhalt-Tag mit den Flyern unterwegs“, so Heinz Roeske. Am 15. Mai wird durch Gera-Web eine Homepage zum Bauhaus-Tag Gera freigeschaltet unter www.bauhaustag-gera.de.
Heinz Roeske bittet Geraerinnen und Geraer um Unterstützung, sich mit weiteren Aktivitäten einzubringen. Wer ein Objekt öffnen möchte, eine eigene Veranstaltung am 11. August durchführt, wer in der Organisation oder am Veranstaltungstag helfen möchte und die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen kann, der ist herzlich willkommen. Er sucht außerdem Kontakte zu Hoteliers und Gastronomen, die die Veranstaltung mit bewerben und vielleicht sogar besondere Angebote entwickeln möchten, um Gäste in den Ferien zum Gera-Besuch zu verlocken. Dabei ergänzt Roeske, dass weder er noch sein Organisationsteam Geld mit der Veranstaltung verdienen. Gelder werden über Spenden, Sponsoring und Fördermittel verfügbar und beispielsweise für Fotoabzüge zur Fotoausstellung benötigt. Roeske versteht den Tag durchaus als offen für kommerzielle Angebote, aber insgesamt als Bewegung aus der Stadt „von unten heraus, gemeinsam als Bürger und Unternehmen Nützliches für das Ansehen und die Lebensart Geras zu tun.“ Er freut sich auf Kontakt über die Telefonnummer 0172 7944662 oder per E-Mail an info@bauhaustag-gera.de.

Veröffentlichung: 02.05.2019