deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Kontaktdaten
    Fachdienst Kultur

    Schloßstraße 1
    07545 Gera
    amt. Fachdienstleiterin Rita Stielau
    Fon.: 0365 838 3601
    Fax: 0365 838 3605

Nicht-förmliches Interessenbekundungsverfahren - Gastronomie im KuK


Gera ist mit 96.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Thüringens.
Im Einzugsbereich des Ostthüringer Oberzentrums leben etwa 450.000 Menschen.
Gera liegt nur circa 20 Kilometer vom Hermsdorfer Kreuz, dem Schnittpunkt der Verkehrsachsen A9 Berlin - München und der A4 Dresden - Frankfurt/Main entfernt und verfügt in Gera-Leumnitz über einen eigenen Verkehrslandeplatz.

Das Jahr 2019 wird besonders vom 100-jährigen Jubiläum der Gründung des Bauhauses dominiert. Gera, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine der am dynamischsten wachsenden und wohlhabendsten Industriestädte Deutschland, bot den neuen Ideen dieser revolutionären Architektur- und Kunstschule sehr früh ein weites Feld der praktischen Umsetzung. Zahlreiche Baudenkmale und ihre Geschichten rücken in der charmanten Stadt an der Weißen Elster im Jubiläumsjahr deshalb in den Fokus der Kultur- und Tourismusangebote.

Die Stadt Gera beabsichtigt, im Kultur- und Kongresszentrum, Schlossstraße 1, ehemals für Gastronomie genutzte Räume im 3. Quartal 2019 neu zu vermieten.

Wünschenswert ist ein Cafe- bzw. Bistrobetrieb mit Öffnungszeiten ab mindestens 11 Uhr bis mindestens 20 Uhr.
Zielgruppen des gastronomischen Angebots sollten u.a. GeraerInnen und Gäste aller Bevölkerungsstrukturen und Altersgruppen, Beschäftigte der umliegenden Einrichtungen und Firmen oder die Besucher der Veranstaltungen im Kultur- und Kongresszentrum sein.

Die zu vermietenden Räume befinden sich in zentraler Lage in einer Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften und weiteren gastronomischen Einrichtungen und haben eine wichtige Funktion für das Leben in der Innenstadt.

Eigentümer des Objektes ist die Stadt Gera.
Beauftragt mit der Vermietung ist der Fachdienst Kultur / Fachgebiet Märkte und Veranstaltungen.

Ziel des Interessenbekundungsverfahrens ist die Ermittlung von Angeboten und originellen Konzepten zur gastronomischen Nutzung der Fläche.

Ihre Bewerbung, einschließlich Nutzungskonzept, reichen Sie bitte schriftlich bei der

Stadt Gera
Fachdienst Kultur / Fachgebiet Veranstaltungen und Märkte
Schlossstraße 1
07545 Gera

oder per mail an kultur@gera.de

ein.

Termin für die Einreichung der Interessenbekundung einschließlich der Unterlagen ist
der 14. Juni 2019.

Verspätet eingereichte Unterlagen werden nicht berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen der FD Kultur unter Telefon: 0365 – 838 3600 zur Verfügung.

Alle eingereichten Konzepte und Unterlagen werden vertraulich behandelt.

Es wird ausdrücklich darauf verwiesen, dass es sich nicht um ein Verfahren nach § 55 ThürLHO (Vergabe es eines öffentlichen Auftrags) handelt. Den Bewerbern werden – auch bei Abbruch des Interessenbekundungsverfahrens – keine Kosten erstattet.
Die Teilnehmer am Interessenbekundungsverfahren sind bis zum Abschluss eines Mietvertrages nicht an ihre Angebote gebunden.

1. Informationen zur Fläche (wie gegenwärtig strukturiert)

Gastraum 226,00 m²
Küche 66,00 m²
Toiletten 24,80 m²
Lager (Keller) 46,00 m²
Lager/Büro EG 136,00 m²
Außenfläche 41,25 m²

2. Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren:
2.1.

Allgemeine Angaben / verbindliche Kontaktdaten für die Abgabe / Entgegennahme von Erklärungen

Name:
Vorname:
Firmenname:
Anschrift:
Ansprechpartner:
Telefon:
Telefax:
E-Mail:

2.2.
Welche gastronomischen Vorerfahrungen liegen in Bezug auf die Führung einer gastronomischen Einrichtung vor? - Bitte beschreiben. -

2.3.
Bei Bewerbung von Unternehmen bitte Rechtsform angeben:

2.4.
Konzept / Idee – Bitte beschreiben. -

2.5.
Verschwiegenheitserklärung

Der Bewerber verpflichtet sich, alle Informationen im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens vertraulich zu behandeln, insbesondere Informationen über technische Daten, Pläne, Information zum Gebäude und dessen weitere Nutzung, die ihm im Rahmen des Verfahrens bekannt geworden sind. Es dürfen an Dritte keine Informationen weitergegeben werden.

2.6.
Sonstiges

Die Bekanntmachung dient dazu, eine möglichst breite Information für Interessierte zu geben. Es handelt sich um kein förmliches Vergabeverfahren. Die eingehenden Bewerbungen werden innerhalb von vier Wochen nach Abgabetermin ausgewertet. Seitens der Bewerber besteht kein Anspruch auf Berücksichtigung und kein Anspruch auf eine tatsächliche spätere Einbeziehung als Vertragspartner. Alle Bewerber werden über die Entscheidung informiert.

Rita Stielau
Amt. Fachdienstleiterin Kultur


Veröffentlichung: 21.05.2019