deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Oberbürgermeister appelliert an Veränderungswillen


Mit Blick auf den Wunsch einiger Bürger, das Beachvolleyballfestival, das am 26. Juni beginnt, auf die Fläche vor dem Kultur- und Kongresszentrum zu verlegen, äußert sich Oberbürgermeister Julian Vonarb: „Ich setze auf den Mut zur Veränderung in der Geraer Bevölkerung. Nur, wenn wir bereit sind, auch Neues auszuprobieren, werden wir den Zustand der Stadt verbessern. Dies fängt im Kleinen an, z.B. wenn es darum geht, einmal den Wochenmarkt auf dem Platz vor dem KUK durchzuführen.“ Insbesondere von den anliegenden Händlern, auch rund um das Areal des Marktplatzes, wurde immer wieder der Wunsch nach einer zusätzlichen Belebung des Marktplatzes geäußert.

Das Konzept der Veranstaltung sei gut durchdacht. Man rechne einerseits mit einer Belebung des Marktes. Diese werde regelmäßig von Innenstadthändlern eingefordert. Andererseits geht die Verwaltung davon aus, dass der Wochenmarkt zwischen Arcaden und Kultur- und Kongresszentrum auf deutlich mehr Laufkundschaft treffen wird. Hier hat man die Chance, Menschen anzusprechen, die ansonsten selten den Weg bis zum Marktplatz finden. Dies werde sich hoffentlich auch beim Umsatz der Händler bemerkbar machen. „Früher wurde der Wochenmarkt bei Bedarf einfach auf den Zschochernplatz verlegt. Dass dieser Standort wenig geeignet war, zeigten die damaligen Verlegungen. Ich gehe davon aus, dass diese Lösung für alle Beteiligten Vorteile bringen wird“, so Vonarb.

Am Markt sei für das Beachvolleyballfestival ausreichend Gastronomie vorhanden, welche man für die andere Fläche vor dem KUK erst organisieren müsste. Mit den Händlern vom Wochenmarkt sei gesprochen und um Verständnis gebeten worden. „Wir werden das Konzept nun so in 2019 wie geplant umsetzen und werden im Nachgang prüfen, ob sich alle Erwartungen erfüllt haben, oder ob es zukünftig Korrekturbedarf gibt.“ Die Information über die Verlegung wurde leider erst relativ spät übermittelt, diesbezüglich ist der Unmut verständlich und wird zukünftig beachtet.

Vom 26.06. bis 02.07.2019 findet in Gera erstmals ein Beachvolleyballfestival statt für Sportbegeisterte. Dabei trifft Spitzensport auf Breitensport. Durch gemeinsame Initiative der Stadt Gera, des Thüringer Volleyballverbandes und zahlreicher Unterstützer, Sponsoren und Förderer konnte eine Veranstaltung dieser Art erstmals nach Gera geholt werden. Weitere Organisatoren von Gera Beach sind der Geraer Volleyballclub e.V. und das Kanitz – Cafe-Bar-Restaurant.

Los wird es am 26.06.2019 mit einer Eröffnung gehen. Danach werden Vereinsmitglieder des Geraer Volleyballclubs den Platz im wahrsten Sinne des Wortes warm spielen. Schon am ersten Tag wird es ein interessantes Turnier geben. Ab 16 Uhr findet der Unternehmercup statt. Am 29. und 30. Juni 2019 spielen dann im Rahmen des Kat.1+ Masters die besten deutschen Profis auf dem Markt. Im Vorfeld treffen bei weiteren Turnieren Firmenteams, Schüler, Breiten- und Freizeitsportler jeden Alters aufeinander. Die Jüngsten kommen im "Größten Sandkasten der Stadt" auf ihre Kosten. Anmeldungen zu den Turnieren können auf der Seite http://www.gera-beach.de online erfolgen!


Veröffentlichung: 18.06.2019