deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan

Ferienhighlight in Gera: Bauhaus-Tag mit mehreren Ausstellungen, 12 Stationen, über 20 Aktionen, Busfahrt, 20er Jahre Party, Extrempianisten und vielem mehr für 3 Euro und Kinder bis 16 frei

So geht Ferien im Bauhaus-Jahr:

  • am Sonntag, den 11. August, in Gera ein Bändchen kaufen

  • in den Hop-on-Hop-off-Bus einsteigen und

  • bis vor die Haustür von 12 spannenden Stationen fahren

  • von 10 bis 16 Uhr für 3 Euro hautnah die Stadt erleben, die die meisten Bauten der Moderne Thüringens vorzuweisen hat


  • Sie stellten am Montag, 8.7., auf dem Balkon am Rathaussaal, das Programm für den Bauhaus-Tag Gera vor (v.l.): Jana Vonarb; Tony Matysik, Fotograf; Ingo Süß, Geschäftsführer Gera-Web, Rolf Wernicke, Centermanager Gera-Arcaden; Heinz Roeske; Michael Kieslich, Bürgermeister Eisenberg; Melanie Siebelist, Pressesprecherin Stadtverwaltung Gera; Alexandra Poppe, Vorsitzende Kulturfabrik Eisenberg. (Stadt Gera, CHeinrich) „Genau so unkompliziert, außergewöhnlich und vielfältig wie wir Gerschen sind, möchten wir viele Gäste zu diesem Tag verführen. Wer kann zu dieser Vielfalt schon nein sagen?“, freut sich Heinz Roeske auf den Augustsonntag. Zusammen mit Jana Vonarb und Ingo Süß initiierte er den Tag. Unterstützt werden sie von Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Oberbürgermeister Julian Vonarb und der Stadtverwaltung sowie vielen Partnern, dank derer ein wirkliches Ferienhighlight entstand: Ganztags bildet Geras Marktplatz der Mittelpunkt des Bauhaus-Tages. Um 10 Uhr eröffnen hier Oberbürgermeister Julian Vonarb und Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee als Schirmherr den Tag. Anschließend sorgt DJ Karsten Anders mit sommerlichem Sound für gute Stimmung. Extrempianisten aus Eisenberg spielen höchste Töne auf langen Beinen: Julian Eilenberger und Andra Güstel kündigen sich an mit emotional ergreifenden Kompositionen in mehreren Metern Höhe.

    Dies präsentiert die Kulturfabrik Eisenberg e.V. mit der Klavierfabrik Wilh.Steinberg unter künstlerischer Leitung von Alexandra Poppe ebenso wie den Gastauftritt von Cartoonist Christian Habicht, die Bauhaus-Rallye mit dem Gewinnspiel um Eisenberger Mohrenpralinen und die Aktion „Rotes Klavier“, bei der Groß und Klein ein Klavier bemalen, das zu einem Bauhaus-Schatz werden wird. Gleich nebenan lädt der Kunstverein Gera e.V. ein zu: „Aufs Spiel gesetzt“ - Kinder und Erwachsene bauen das Spiel nach, das 1923 von Alma Siedhoff-Buscher erfunden wurde. Und auch hier gibt es eine Selfie-Foto-Box vom Weimarer Land-Tourismus. Hier lässt sich der Landkreis näher kennenlernen und vielleicht das nächste Ferienreiseziel finden. (Alle Markt-Aktivitäten finden bei Regen im Rathaussaal statt.)

    Um 10:30 Uhr startet auf dem Markt eine Radtour zu fünf Bauhaus-Stationen. Sie verläuft über den Industriebau Schulenburg & Bessler, die Wohnungen in der Uhlstraße, den Golde-Bau, die Klinik Schäfer, den Sparkassen-Turm zurück zum Markt bis ca. 14 Uhr.

    Dann fahren die Hop-on-Hop-off-Busse zu weiteren 11 Stationen. In und an den sieben Objekten erklären Stadtführer Wissenswertes wie in der Schäferklinik und in Wohnungen in der Uhlstraße. Im Turm und auf dem Dach der Sparkasse als erstem Hochhaus der Stadt lassen sich beste Aussichten genießen.

    Drei Ausstellungen sind in den Stationen zu sehen, die im Bändchenpreis inklusive sind:

  • Geras Star-Architekt Thilo Schoder steht im Mittelpunkt im Museum für Angewandte Kunst (MAK): „Thilo Schoder und Kollegen – Bauten der Moderne“. Neben der Ausstellung sind alle Gäste auch herzlich eingeladen, Bauhaus-Laternen zu basteln. Die Schönsten werden prämiert mit Preisen der Sparkasse Gera-Greiz im Gesamtwert von 300 Euro. Die Laternen entstehen für den großen Bauhaus-Laternen-Umzug am 8. November. Außerdem im Museum für Angewandte Kunst zu erleben: Videos zu „Mechanisches Ballett“ frei nach der Idee von Kurt Schmidt.


  • Eine weitere Ausstellung zeigt die Neue Galerie für Zeitgenössische Kunst. Internationale Vertreter zeigen Werken in der Nachfolge des Bauhauses unter dem Titel „Bauhaus-Lines – Part III. I Structures: Serie. Rhythmus.Ordnung“.


  • Ausstellung Nummer 3 wird präsentiert in den Gera-Arcaden unter dem Titel „Große Fotoausstellung für Bauhaus-Fans, Bauhaus-Kenner und Neuentdecker“ mit Fotos von Gebäuden im Bauhaus-Stil, die am Bauhaus-Tag auch besucht werden können; Fotograf Tony Matysik hat dafür die Historie der Häuser mit zeitgenössischen Bildwelten neu formuliert.


  • Eine vierte Ausstellung zeigt Haus Schulenburg. Exklusiv für 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei, sind Interessierte eingeladen auf ein Date mit Henry van de Velde als „Wegbereiter des Bauhauses und Grenzgänger der Moderne“ kombiniert mit Georg Muche und der Ausstellung „Diaphane Malerei“. Das Haus Schulenburg ist im Hof und Garten mit Bändchen zu besuchen, hier kann jeder Interessierte in der Fotobox des Saale-Unstrut-Tourismus e.V. „Selfies to go“ ausprobieren und sich zu Highlights aus der Region informieren; Haus Schulenburg bietet auch Kaffee, Getränke und Kuchen so lange der Vorrat reicht.


  • Die Hopp-on-hopp-off-Busse stehen an allen Stationen zum Ein- und Aussteigen nach Belieben zur Verfügung. Die Fahrpläne und Stationen sind im Internet veröffentlicht unter www.bauhaustag-gera.de und www.gera.de/bauhaustaggera. Die ersten Busse starten um 10 Uhr und um 10:30 Uhr in der Heinrichstraße, grüner Bussteig, und um 10:30 Uhr auf dem Markt.

    Zum Bauhaus-Tag hinaus gibt es noch zwei Appetithäppchen: bereits am 27. Juli eröffnen die Gera Arcaden die Fotoausstellung. Diese ist bis 17. August zu sehen mit Fotos von Tony Matysik. Und am 10. August – am Vorabend des Bauhaus-Tages – lädt AT Events ein zu einer 20er Jahre Party bei freiem Eintritt in die Quisisana. Dort spielt in der Havanna-Lounge live das „Fleck-Sauer-Ensemble“. Die Tanzschule Katja Paunack lädt ein zum Tanzworkshop für Charleston und Alter Foxtrott. Auf Floor 2 startet eine musikalische Zeitreise in die Neuzeit.

    Der Bauhaus-Tag Gera ist in dieser Form nur möglich dank eines großen Netzwerkes und zahlreicher Sponsoren und Förderer. Zum Netzwerk gehören unter anderem: Gera-Web GmbH, die Sparkasse Gera-Greiz, das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft Thüringen, das Druckhaus Gera, Weidener Immobilien, Köstritzer, About Gera, die Alternative 54 sowie in der Stadtverwaltung Gera die Gera-Information, die Bereiche für Märkte, Veranstaltungen und Kultur sowie das Team Kommunikation.

    Kontakt:
    info@bauhaustag-gera.de
    Stadtverwaltung Gera, Team Kommunikation, 0365 838-1104;
    Vorverkauf der Bändchen: demnächst in den Gera Arcaden und in der Gera-Information

    Flyer mit ausführlichem Programm unter
    www.bauhaustag-gera.de


    Bauhaus-Tag Gera Programm

    (Stand: 3.7.2019)

    Sonnabend, 27. Juli – mindestens 11. August 2019:
    Appetithäppchen I: “Große Fotoausstellung in den Gera Arcaden für Bauhaus-Fans, Bauhaus-Kenner und Neuentdecker“ - Fotos von Gebäuden im Bauhaus-Stil zu 100 Jahre Bauhaus, die am Bauhaus-Tag direkt besucht und entdeckt werden können; Tony Matysik hat als Fotograf die Historie der Häuser der Moderne in Gera mit zeitgenössischen Bildwelten und interessanten Details neu formuliert und mitreißend dargestellt;
    Tipp: 100 € Gutschein der Gera Arcaden und das Siegerfoto zu gewinnen bei der Wahl der Lieblingsbilder der Ausstellung!
    Gera-Arcaden, Heinrichstraße 30

    Sonnabend, 10. August, 21 – 3 Uhr
    Appetithäppchen II: Quisisana Bauhaus-Doppel von AT Events mit 20er Jahre Party in der Havanna-Lounge und der Live-Band „Fleck-Sauer-Ensemble“; auf Floor 2 musikalische Zeitreise in die Neuzeit mit Tanzworkshop der Tanzschule Katja Paunack;
    Tipp: Eintritt frei & inklusive Workshop Charleston, Alter Foxtrott!
    Quisisana, De-Smit-Straße 2


    Sonntag, 11. August 2019:
    1 Bändchen für 12 Stationen, Hop-on-Hop-off-Busse, spannende Führungen an und in sieben Objekten, 2 unwiderstehliche Bauhaus-Ausstellungen, Eröffnungsparty und kreative „Bauhausigkeiten“ den ganzen Tag auf dem Markt inklusive;
    • Bändchenpreis 3 €
    • Kinder bis 16 Jahre frei
    • Hop-on-hop-off-Bus direkt zu allen Stationen - immer halb und um ab Marktplatz
    • Bändchenverkauf an allen 11 Stationen (Markt: Gera-Information); Vorverkauf: Gera-Information, Gera-Arcaden
    • Führungen in sieben Objekten mit den Gästeführern Gera e.V., Beginn immer mit Busankunft

    Stationen 1 Markt und 2 Kunstverein Gera e.V. auf dem Marktplatz
     Eröffnungsparty mit DJ:

    • Warm-up mit DJ Karsten Anders, 9:45 – 10:00 Uhr
    • Begrüßung
     Oberbürgermeister Julian Vonarb & Jana Vonarb mit Heinz Roeske & Ingo Süß 10:00 – 10:03 Uhr
     Minister Wolfgang Tiefensee 10:03 – 10:05 Uhr
    • Hohe Töne & Lange Beine: Extrempianisten Julian Eilenberger und Andrea Güstel spielen am Piano auf Stelzen in mehreren Metern Höhe,10:05 – 10:25 Uhr
    • Abfahrt! 10:30 Uhr:
     Start erste Hop-on-Hop-off-Tour mit dem Bus, OB drückt auf die Hupe
     Start „Radtour 5 x Bauhaus-Highlights“ mit dem Radfahrerklub Solidarität und drei Fahrtenleitern mit Klaus Fischer bis ca. 14 Uhr zurück am Markt; alle Zeiten und Stationen siehe: Tourplan Radtour; Einstieg auch unterwegs möglich; mit Führungen und Besichtigungen der fünf Objekte: Schulenburg & Bessler in Zwötzen, Golde Bau in Debschwitz, Klinik Schäfer und Sparkasse Gera-Greiz im Stadtzentrum;

    Kreativ, kunstvoll, kartoonig weiter auf dem Markt, 10:30 – 16:00 Uhr:

    „Weimarer Land-Tourismus lässt es „klicken“ – Fotos der Besucher entstehen in der Fotobox vor ausgewählten Bauhausmotiven; Weimarer Land präsentiert sich mit Broschüren und Tipps zum Radfahren, Wandern, zu Parks & Gärten sowie Veranstaltungen wie Ausstellungen im Eiermannbau Apolda und im Kunsthaus Apolda Avantgarde lassen die Bauhauszeit auch in der Glockenstadt wiederaufleben

    Kinderbasteln mit 20 Bauhaus-Würfeln aus Lindenau-Museum Altenburg

    Kulturfabrik Eisenberg e.V. und Klavierfabrik Wilh.Steinberg präsentieren unter künstlerischer Leitung von Alexandra Poppe
    I. Erfrischende Farben mit dem Bemalen des Eisenberger Klavier-Schatzes, „Eisenberg spielt Klavier“ zu Gast in Gera – Kinder bemalen mit Pinsel und Farbe ein Klavier in den Bauhaus-Farben Rot, Gelb, Blau, Weiß und Schwarz und daraus wird ein Bauhaus-Schatz!
    II. Höchste Töne mit den Extrempianisten Julian Eilenberger und Andrea Güstel in 3 m Höhe, „Lange Beine“ mit „Be-Flügelt“, Pianisten-Duo spielt emotional ergreifende Kompositionen und wollen auch in Gera beweisen: Alles ist möglich!“; http://www.extrempianisten.de;
    III. Bauhaus-Rallye: Frage- und Ratespiel zum Bauhaus, erste 5 TeilnehmerInnen erhalten ein Spezial-Eisenberger Mohrenpralinen-Set; www.koeber-kulinarisches.de

    IV. Freche Cartoons von Christian Habicht, dem Cartoonisten aus dem Saale-Holzland-Kreis

    Kunstverein Gera: „Ein Schiff“ aufs Spiel gesetzt – Kinder und Erwachsene bauen das Original aus 1923 von Alma Siedhoff-Buscher nach mit bis zu 3,80 m langen Teilen; (HS Markt)

    Sommerlicher Sound & Soul mit DJ Karsten Anders den ganzen Tag

    Marktplatz Gera, bei Regen alle Ereignisse im Rathaussaal, Zugang über Marktplatz Historisches Portal oder Kornmarkt, Nebengebäude links vom Rathaus-Haupteingang
    HS: Markt


    10:00 – 16:00 Uhr individuell besuchen oder mit dem Hop-on-hop-off-Bus anfahren:

    Station 3 Haus Schulenburg: Auf ein Date mit Henry van de Velde
    Neue Ausstellung zum „Wegbereiter des Bauhauses und Grenzgänger der Moderne“, ein Muss im Bauhaus-Jahr 2019!

    im Bauhaus-Tag-Bändchen inklusive:
    (1) Gästeführer-Führungen und Zutritt Hof und Garten
    (2) „Selfies to go“ an der Fotobox des Saale-Unstrut-Tourismus e.V.: Fotografieren vor der Kulisse des Bauhaus-Werkstatt-Museums Dornburg, Ausdrucken und Erinnerungsfoto mitnehmen! Auch in Saale-Unstrut, dem nördlichsten Qualitätsweinanbaugebiet Deutschlands, hat Bauhaus seine Spuren hinterlassen; das Bauhaus-Erwachen in Dornburg-Camburg erleben
    Kaffee, Kuchen & Getränke solange der Vorrat reicht
    im Bändchenpreis nicht inklusive: Ausstellung „Wegbereiter des Bauhauses und Grenzgänger der Moderne“, Georg Muche- Diaphane Malerei, Eintritt 4 Euro, Kinder bis 14 frei;

    Tipp: Ausstellung bis 17 Uhr geöffnet!!!
    Straße des Friedens 120
    HS Haus Schulenburg, Straße des Friedens vor dem Haus Schulenburg)

    Station 4 Golde-Bau: Thilo Schoders Erstlingswerk in Gera
    Die Golde-Fabrik, 1919 gebaut, ist bautechnisch einer der ersten Eisenbetonbauten des Industriebaus in Thüringen, errichtet von der Firma A. Dressel in Gera. Es ist auch der erste Bau Thilo Schoders in Gera. Alfred Golde hat den Star-Architekt nach Gera geholt.
    Wiesestraße 202
    HS Keplerstraße am Golde-Bau

    Station 5 Uhlstraße: Stadtsiedlung von einst - heute Wohnungen der Wohnungsbaugenossenschaft „Glück auf“
    Die Wohnanlage mit gestaltetem Freiraum entstand als Stadtsiedlung nach Gesichtspunkten des modernen Siedlungsbaus. Die Putzbauten weisen neben traditionellen auch viele moderne Gestaltungselemente auf, wie z.B. besondere Eckgestaltungen, Klinkersockel, vertikale Fensterbänder.
    Uhlstraße 2-18, 5-27
    HS Uhlstraße/Ecke Wiesestraße MSG Motoshop Gera

    Station 6 Verwaltungs- und Industriebau Schulenburg & Bessler: Vier Geschosse Schoder
    Durch die Umgestaltung und Erweiterung des Produktionsstandortes (1925/26) entstand ein viergeschossiger Verwaltungsbau mit Shedhallen. Das vorhandene zweigeschossige Gebäude wurde mit Pfeilervorlagen versehen und die beiden Obergeschosse mit horizontalen Fensterbändern als Klinkerbau konzipiert.
    Lange Sraße 73
    HS Ruckdeschelstraße Nr. 66

    Station 7 Sparkasse Gera-Greiz: Die Sparkasse bietet die besten Aussichten.
    Mit dem Fahrstuhl hinauf in die 9. Etage eines der belebtesten Gebäude des Neuen Bauens und dann weiter hoch aufs Dach und aus 34 Metern Höhe den Blick auf Gera genießen und Wissenswertes über den Handelshof, das erste Hochhaus der Stadt, erfahren.
    Schloßstraße 11
    Haltestelle Rudolf-Diener-Straße 2/Landgericht

    Station 8 Haus Meyer: Meisterwerk Schoders am Hang
    Der zwei- und dreigeschossige kubische Klinkerbau mit horizontalen Gliederungselementen aus Beton ist auf L-förmigen Grundriss mit Annexbauten gestaltet. Der Bau entstand 1926 auf einer Hanglage, die Thilo Schoder meisterhaft in den Bau des Wohnhauses integriert hat. Gästeführer erklären vor dem Haus; (zur Zeit ins Innere kein Zutritt)
    Julius-Sturm-Straße 6
    HS Julius-Sturm-Straße/Ecke Egon-Erwin-Kisch-Straße

    Station 9 Schaeferklinik: Thilo Schoders reiner Ziegelbau in Deutschland
    Der dreigeschossige Zweckbau unter Flachdach wurde 1929 als Frauenklinik für den Gynäkologen Dr. Ernst Schaefer errichtet und ist der letzte reine Ziegelbau von Thilo Schoder in Deutschland.
    Gagarinstraße 19
    HS Gagarinstraße 19/ Höhe Schaeferklinik

    Station 10 Museum für Angewandte Kunst Gera/MAK: Unwiderstehliches Bauhaus-Triple für alle Generationen
    (1) Geraer Star-Architekt Thilo Schoder in der neuesten Ausstellung besser kennenlernen: „Thilo Schoder und Kollegen – Bauten der Moderne“, Einmalige Schau über moderne Architektur, exemplarische Gebäude und ihre Architekten mit genauen Beschreibungen der Außen- und Innengestaltung, Leben und Werk anhand von Texten, historischen Aufnahmen und Fotos der heutigen Situation; bisher nie präsentierte Schoder-Küche, Glas, Porzellan, Keramik und textile Ausstattungsstoffe vermitteln ein umfassendes Bild von den Reformideen der 1920er Jahre;
    (2) Bauhaus-Laternen-Basteln nach Lust und Laune und wie sich junge Menschen heute „Bauhauslaternen“ vorstellen; die Laternen sollen leuchten zum Laternenumzug durch Gera am 8. November; Im Oktober kürt eine Jury die schönsten Bauhauslaternen. Die Sparkasse Gera-Greiz stiftet 150, 100 bzw. 50 Euro für die drei Preisträger.
    (3) Videos zu „Mechanisches Ballett“ - mit „Bewegte Bauhausbilder – eine Tanzperformance frei nach dem Mechanischen Ballett von Kurt Schmidt (1901 – 1991) in Kooperation mit der Bauhaus-Universität Weimar“; Choreografie: Torsten Blume; Projekt: Burkhard Schlothauer; und mit einem Video zum tänzerischen Bilderbuch an Emotionen des Choreografen Peter Werner-Ranke zum "Mechanischen Ballett" der Bauhäusler Kurt Schmidt und Georg Teltscher;

    Tipp: Museum geöffnet bis 17 Uhr!!!
    Greizer Straße 37
    HS Greizer Sraße, am MAK

    Station 11 Neue Galerie für Zeitgenössische Kunst, Häselburg: Immer der Linie nach zeigt die Ausstellung „Bauhaus.Lines - Part III. | STRUCTURES: Serie. Rhythmus. Ordnung“
    Werke internationaler Vertreter*innen in der Nachfolge des Bauhauses; sie untersucht das künstlerische Erbe des Bauhauses in seinem Reichtum und seiner Komplexität und unterzieht es gleichzeitig einer kritischen Revision
    Burgstraße 12
    HS Burgstraße an der Neuen Galerie für Zeitgenössische Kunst

    Station 12 Gera Arcaden:“ Große Fotoausstellung von Gebäuden im Bauhaus-Stil zu 100 Jahre Bauhaus; Lieblingsfoto der Arcaden-Besucher gesucht; 100 Euro Gutschein für die Gera-Arcaden gewinnen und das Siergerfoto (siehe „Appetithäppchen)
    Gera-Arcaden, Heinrichstraße 30
    HS Heinnrichstraße, grüner Bussteig

    Fragen und Anliegen:
    Gera-Information, 0365 83811 -14
    Heinz Roeske, 0172 79 44 662
    Stadtverwaltung Gera, Team Kommunikation, Catrin Heinrich, 0365 838-1104


    Eine Initiative von Heinz Roeske, Jana Vonarb, Ingo Süß mit gestaltet und unterstützt von:
    - CuatroCeroDesign
    - Druckhaus Gera, Geschäftsführer Uwe Kaiser und Team Gera-Web,
    - Freistaat Thüringen, Lottomittel-Förderung Geschäftsführer Ingo Süß und Team
    - Gera Arcaden, Centermanager Rolf Wernicke und Team
    - Gera Kultur GmbH, Geschäftsführer Herbert Zölsmann und Team
    - Geraer Gästeführer e.V. mit Vorstand Karin Schumann und Team
    - Geraer Verkehrs- und Betriebsgesellschaft GmbH
    - Köstritzer
    - Kulturfabrik Eisenberg e.V. mit Vorsitzender Alexandra Poppe und Team
    - Kunstverein Gera e.V., Vorstand Thomas Bender und Edwin Tostlebe
    - Alternative 54
    - Gera Kulturhautpstadt 2025 mit Peter Baumgardt und Team
    - Lions Club Gera mit Präsident Thomas Fritsche
    - Oberbürgermeister Julian Vonarb mit dem Team der Stadtverwaltung Gera, insbesondere Team Kommunikation mit Melanie Siebelist und Catrin Heinrich, Fachgebiet Veranstaltungen und Märkte mit Ines Wartenberg und Team sowie vielen weiteren Bereichen
    - Sparkasse Gera-Greiz, Vorstand Markus Morbach und Team
    - Weidener Immobilien
    - Wolfgang Tiefensee, Schirmherr



    Tourplan „Radtour 5 x Bauhaus-Highlights“
    alle Zeiten +/- ca. 15 min. Ankunft bzw. Abfahrt:
    1. Markplatz, Start um 10:30 Uhr
    2. Schulenburg & Bessler (Ruckdeschelstr.) - etwa 11:00 Uhr (Ankunft)
    3. Wohnung der Bauhaus-Zeit - WBG "Glück Auf" (Uhlstr.) - etwa 11:30 Uhr
    4. Golde Bau (Keplerstr. Ecke Wiesestr.) - etwa 12:00 Uhr
    5. Klinik Schäfer (Gagarinstr.) - etwa 12:45 Uhr
    6. Sparkasse Gera-Greiz (Schloßstr.) - etwa 13:15 Uhr
    7. Abschluss/Ziel: Markt - etwa 13:45/14 Uhr


    Veröffentlichung: 09.07.2019