deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Mehr Sicherheit für RadfahrerInnen – Gera als Mitglied der AG fahrradfreundliche Kommune begrüßt neue Regelungen zum Radverkehr in der StVO


Die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Thüringen (AGFK-TH) und die Mitgliedskommune Gera begrüßen die Novellierung der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Am 14.02.2020 stimmte der Bundesrat der Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) zu. Am 28.04.2020 traten die Änderungen nun offiziell in Kraft. Sie gestalten den Radverkehr auch auf Thüringens Straßen sicherer, so die Position aus dem Dezernat für Bau und Umwelt der Stadtverwaltung Gera.

Laut Stadtverwaltung Gera ergeben sich folgende wesentliche Änderungen für den Radverkehr:
• Beim Überholen von Radfahrern wurde ein Mindestabstand eingeführt. Innerorts müssen Kraftfahrzeuge künftig 1,5 Meter Abstand zum Radfahrer einhalten und außerorts 2,0 Meter.
• Die bestehende Grünpfeilregelung wurde unter bestimmten Voraussetzungen auch auf Radfahrer ausgeweitet. Zudem wurde ein neues Verkehrszeichen für rechtsabbiegende Radfahrer eingeführt.
• Rechtabbiegende Fahrzeuge über 3,5 Tonnen müssen an Kreuzungen innerorts Schrittgeschwindigkeit fahren.
• Kraftfahrzeuge bekommen ein generelles Halteverbot auf Schutzstreifen für den Radverkehr.
• Es werden Fahrradzonen eingeführt. Für den Fahrverkehr gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.
Alle Änderungen im Überblick gibt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unter:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/K/stvo-novelle-bundesrat.html


Veröffentlichung: 08.05.2020