deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Digitale Bildung an Schulen wird verbessert

Bisher Fördermittel über 1,5 Millionen Euro bewilligt


Die Stadt Gera will die Möglichkeiten für digitale Bildung an den Schulen kontinuierlich verbessern. Dazu seien bisher für fünf Schulen Anträge zur Förderung aus dem Bund-Länder-Programm „DigitalPakt Schule“ gestellt und bewilligt worden, informierte Sozialdezernentin Sandra Wanzar. Weitere fünf Förderanträge sollten Anfang des Jahres 2021 eingereicht werden. Schwerpunkt der Projekte sei der Ausbau der digitalen Infrastruktur in den Schulgebäuden. Dafür hätten die ersten Planungen begonnen. Nach deren Abschluss könnten die Leistungen ausgeschrieben werden. Ebenfalls mit Mitteln aus dem „DigitalPakt Schule“ würden derzeit 1.800 Tablet-Computer für Schulen beschafft, erklärte die Dezernentin. Insgesamt seien für die Stadt Gera im Jahr 2020 aus dem „DigitalPakt“ Fördermittel von mehr als 1,5 Millionen Euro für den Ausbau der digitalen Infrastruktur der Schulen, Wartung und Administration sowie die Beschaffung digitaler Endgeräte bewilligt worden.

Parallel zur Umsetzung des „DigitalPakts“ werde die Ausstattung der Schulen für digitale Bildung fortlaufend verbessert, indem zum Beispiel Medientechnik oder Möglichkeiten für W-LAN erweitert würden. Ebenso arbeite die Stadt kontinuierlich an der Anbindung der Schulgebäude an schnelles Internet. Der „DigitalPakt Schule“ beinhaltet die Förderung des Ausbaus der Infrastruktur für die Anwendung zeitgemäßer Informations- und Medientechnik im Unterricht an den allgemeinbildenden und den Berufsbildenden Schulen. Schwerpunkt ist dabei die Herstellung der digitalen Vernetzung in Schulgebäuden mit Verkabelung und W-LAN. Insgesamt stehen der Stadt Gera dafür bis zum 31. Dezember 2024 Fördermittel in Höhe von rund 5,6 Millionen Euro zur Verfügung. Aufgrund der erforderlichen Antragsverfahren, der gesetzlichen Vorgaben und Fisten für Vergaben und der notwendigen Bauleistungen können die Maßnahmen zur Digitalisierung der Schulen mittelfristig umgesetzt werden.

Veröffentlichung: 28.12.2020