deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Öffentliche Gesprächsrunde „Kompositionen zum Zeitgeschehen“ im Rahmen der Ausstellung „POLYPHON“


Im Rahmen der Ausstellung „POLYPHON. Mehrstimmigkeit in Bild und Ton“ findet am 10. September 2021, um 13 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Gera (Bachgasse, Eingang B) eine öffentliche Gesprächsrunde unter dem Titel „Kompositionen zum Zeitgeschehen – ein Gespräch über Relevanz und Zusammenhänge“ statt. Die Teilnehmenden sind der Künstler Olaf Nicolai und der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung Thomas Krüger. Holger Peter Saupe, Leiter der Kunstsammlung Gera, wird in das Gespräch einführen.

Ausgangspunkt für die Gesprächsrunde sind die Aufführungen von „Escalier du Chant“ des Künstlers Olaf Nicolai in Gera. In seiner ursprünglich 2011 für die Münchner Pinakothek der Moderne entworfenen Arbeit "Escalier du Chant" hatte Olaf Nicolai zwölf Komponistinnen und Komponisten gebeten, ausgehend von einem aktuellen soziopolitischen oder kulturellen Ereignis ihrer Wahl, Musikstücke zu schreiben. Die Kompositionen wurden auf der großen Treppe des Museums von Sängerinnen und Sängern der Neuen Vocalsolisten Stuttgart ohne Vorankündigung aufgeführt. Seit dem hat sich die Arbeit weiter entwickelt. In Gera wurde „Escalier du Chant“ im Küchengarten durch die Sänger Andreas Fischer (Bass), Daniel Gloger (Countertenor) und Truike van der Poel (Mezzosopran) umgesetzt. Diese Aufführungen fanden im Kontext des Bildungs- und Rahmenprogramms zur Ausstellung „Polyphon“ statt, welches von der Kunstsammlung Gera und der Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation veranstaltet wird.

Alle Interessierten sind eingeladen, sich an der Gesprächsrunde zu beteiligen.
Weitere Informationen unter http://www.museen-gera.de


Veröffentlichung: 08.09.2021