deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Preisverleihung des SMARTCity-Ideenwettbewerbs


Oberbürgermeister Julian Vonarb (2. Reihe links außen) und der Leiter des Amtes für Zentrale Steuerung Rico Trost (2. Reihe rechts außen) gratulierten Marcel Ziegler, Janusz Riese, Undine Swoboda-Krähe (1. Reihe v.l.n.r.) sowie Ralf Noack (2. Reihe Mitte) (© Stadt Gera ) Am heutigen Samstag, den 2. Oktober 2021, wurden die fünf besten Einreichungen des SMARTCity-Ideenwettbewerbs offiziell prämiert. Die Auszeichnung im Kultur- und Kongresszentrum (KuK) nahm Oberbürgermeister Julian Vonarb vor. Er dankte allen Teilnehmenden für ihr außerordentliches Engagement: „Das SMARTCity-Projekt lebt von der Partizipation der Geraer Bürgerinnen und Bürger. All´ jene, die sich in den Wettbewerb eingebracht haben, konnten beweisen, wie innovativ und zukunftsträchtig sie für die Stadt denken. Mit ihren Vorstellungen, wie die Stadt künftig aussehen kann, tragen diese Bürgerinnen und Bürger maßgeblich dazu bei, unsere Stadt langfristig attraktiv und fortschrittlich zu entwickeln.“ Die Preisverleihung wurde umrahmt von der SMARTCity-Ausstellung im Foyer des KuK.




Ausgezeichnet wurden die folgenden Ideen:

1. Platz (3.000 EUR ):
Solarbetriebene Straßenbank für Elektroanschluss
Herr Ralf Noack


2. Platz (2.000 EUR):
Fahrradfreundliche Stadt & nachhaltiges Grünflächenmanagement
Frau Udine Swoboda-Krähe


3. Platz (1.000 EUR):
DIGITALER BIKE-Park
TSV Gera Westvororte, Herr Marcel Ziegler

4. Platz (500 EUR):
Lieblingsladen.gera.de - Stärkung der lokalen Wirtschaft durch gemeinsames Liefersystem
Herr Janusz Riese

5. Platz ( 250 EUR):
Attraktivität als Studentenstadt steigern durch attraktive Studentenwohnheime
Frau Undine Swoboda-Krähe


Ob jung oder alt, ob Unternehmer, Handwerker, Gastronom oder Dienstleister, ob Studierende oder Schüler – alle Interessierten waren aufgerufen, bis zum
31. Dezember 2020 eigene Ideen und Konzepte im Rahmen des SMARTCity-Ideenwettbewerbs einzubringen. Diese Einreichungen sind inhaltlich breit gefächert und betreffen sämtliche Bereiche des Lebens in Gera: Angefangen von ökonomischen und konkreten technischen Lösungsansätzen befassen sich die Ideen mit App-Entwicklungen und digitalen Dienstleistungen und reichen bis hin zu ökologischen Überlegungen einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Über die Ideen wurde in der SMARTCity-Vollversammlung im April dieses Jahres abgestimmt. Die Empfehlung der fünf besten Ideen wurde anschließend im Stadtrat am 16. Juni 2021 beschlossen. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten mit der Auszeichnung Einkaufsgutscheine für Geraer Händler, Handwerker, Gastronomen oder Dienstleister mit einem Wert von bis zu 3.000 Euro.

Gera ist seit Juli 2019 SMARTCity-Modellstadt und wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat für eine digitale Modernisierung mit rund 7,5 Millionen Euro gefördert. Grundlegendes Ziel ist es, Chancen wahrzunehmen, Gera unter der Nutzung moderner Technologien nachhaltig lebenswert und zukunftsfähig zu gestalten. Das öffentliche Leben, Arbeiten und Wohnen kann im Zuge dessen künftig einfacher, effizienter und sozial inklusiver gestaltet werden. Das Projekt ist in zwei Stufen gegliedert: Strategiephase 2019-2021, Umsetzungsphase 2022-2026.

Weitere Informationen zu SMARTCity und dem Ideenwettbewerb sind zu finden unter: https://unser.gera.de/einreicher-zu-smartcity-ideenwettbewerb/

Veröffentlichung: 02.10.2021