deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera | Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche


Unterricht unter erschwerten Bedingungen

Musikschule „Heinrich Schütz“ zieht Bilanz 2021: 1.000 Unterrichtsbelegungen, Online-Unterricht, Wettbewerbe & öffentliche Auftritte


© Marion Franke: neuer Musikpavillon im Garten der Musikschule Das Jahr 2021 war für die Geraer Musikschule „Heinrich Schütz“ ein ganz besonderes: 1.000 wöchentliche Unterrichtsstunden für die vielfältigen Lehrangebote konnten verzeichnet werden. Beim Regional- und Landeswettbewerb „Jugend musiziert“, der im letzten Jahr in digitaler Form stattfand, wurden vier erste und ein zweiter Preis für die Stadt Gera erreicht. Darüber hinaus sorgte der Gewinn eines Förderpreises beim Wettbewerb „Besondere Musizierstunde“ im November 2021 in der Kreismusikschule des Burgenlandkreises durch ein Kammermusikensemble der Musikschule für viel Anerkennung und Freude. Besonders talentierte Schülerinnen und Schüler werden auch im Schuljahr 2021/2022 wieder durch die Begabtenförderung des Fördervereins gefördert. Elf Tanzschülerinnen und neun Schülerinnen und Schüler aus dem Instrumentalbereich erhalten zusätzliche gebührenfreie Unterrichtszeit und zeigten in zwei Festveranstaltungen Proben ihres künstlerischen Könnens.

Regulärer Unterricht und öffentliche Auftritte von Mai bis November
Nachdem bis Ende Mai viele Schülerinnen und Schüler aufgrund der behördlich angeordneten Musikschulschließung im Online-Unterricht lernten, öffnete die Musikschule Ende Mai für den Unterrichtsbetrieb. „Endlich stand der persönliche Austausch zwischen Schülerinnen, Schülern, Lehrkräften und Eltern im Unterricht und bei Vorspielen wieder im Mittelpunkt“, beschreibt Karin Müller, die Schulleiterin der Musikschule „Heinrich Schütz“, die Freude der Wiedereröffnung. Eine große Anzahl an Klassenvorspielen fand statt. Auch in der Öffentlichkeit trat die Musikschule wieder in Erscheinung, beispielsweise im Rahmen der Sommermusiken in der Marienkirche Gera oder beim Kirschfest in Naumburg.
In das neue Schuljahr 2021/2022 startete die Musikschule ebenfalls im regulären Unterrichtsbetrieb: mit Einzel- und Gruppenunterricht, Angeboten musikalischer und tänzerischer Frühförderung sowie mit den Orientierungskursen zur Instrumentenwahl für fünf- und sechsjährige Kinder. Am 11. September 2021 öffnete sich das traditionelle „Haus der Musikinstrumente“ für Interessenten aller Altersstufen, um über das vielfältige Angebot zu informieren und einen direkten Einblick in die künstlerisch- pädagogische Arbeit zu gewähren. Weitere Veranstaltungen im Herbst wie die Matinee zur Fotoausstellung zum „Vogel des Jahres“ in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen, die Auftritte beim Höhlerfest, im ABS Seniorenpflegeheim „Landgut Rubitz“ und beim Festkonzert zum Jubiläum der Freien Waldorfschule Gera gaben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, wieder ein größeres Publikum zu erfreuen.
Aufgrund der Pandemie-Situation wurde die Musikschule „Heinrich Schütz“ ab dem 22. November 2021 für den Präsenzbetrieb geschlossen. Seitdem wird wieder im Online-Unterricht geprobt. Mit neuer IT-Technik werde sich ein störungsfreier Ablauf der digitalen Musikstunden erhofft. „Uns ist bewusst, dass dieser den persönlichen Kontakt nicht ersetzen kann, doch wir arbeiten mit hartnäckigem Elan daran, über die Tücken der Technik hinauszuwachsen und das Unterrichtsangebot in behördlich angeordneten Schließzeiten aufrecht zu erhalten“, so Karin Müller.

Hinter den Kulissen der Musikschule
Rund um den Unterricht ist auch in 2021 in der Musikschule einiges passiert. So konnte im November der neue Musikpavillon im Garten der Schule zur Nutzung übergeben werden. Die Planung und Errichtung erfolgten über eine Förderung des Freistaates Thüringen für Qualitätssicherung und –entwicklung der Musikschule. „Die Einweihung des Pavillons werden wir im Frühjahr oder Sommer 2022 festlich begehen und damit gleichzeitig den Startschuss für eine kleine Konzertreihe während der warmen Jahreszeit im Außenbereich geben“, gibt die Musikschulleiterin einen Ausblick für das Jahr 2022. Darüber hinaus werde im neuen Jahr ein neuer Konzertflügel eingeweiht. Dieser wurde im Rahmen des Qualitätssicherungsprogramms für Thüringer Musikschulen von der Thüringer Staatskanzlei mit Fördermitteln unterstützt. Des Weiteren konnten neue Ausleihinstrumente beschafft und die Südseite des Hauptgebäudes am Biermannplatz mit einem Sonnenschutz ausgestattet werden.

„Der Kontakt zu Schülerinnen und Schülern, deren Familien und Freunden der Musikschule ist uns das Wichtigste. Das Miteinander über die Brücke der Musik macht uns zu einem lebendigen Ort der Begegnung. Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Freunden, unserem Förderverein, der Stadt Gera und allen Unterstützern für ihr engagiertes und zukunftsorientiertes Wirken für unsere Musikschule in diesen schwierigen Zeiten“, fasst Karin Müller zusammen.

Veröffentlichung: 06.01.2022