deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera
Suche

Bibliothek präsentiert Karikaturen einer Skierniewicer Künstlerin


In der Geraer Stadt- und Regionalbibliothek sind im Rahmen der Ausstellung „Lächle mal!“ derzeit Karikaturen der Skierniewicer Künstlerin Ala Hanna Murgrabia zu sehen. Am heutigen Nachmittag (16.06.) fand eine Vernissage mit zahlreichen Gästen statt. Die Illustratorin schickte Grüße über eine Videobotschaft nach Gera. Begleitet wurde die Ausstellungseröffnung von der Musikschule „Heinrich Schütz“. Ausgestellt sind 33 Karikaturen, die unterhaltsame Alltagssituationen zeigen. Die polnischen Sprechblasen wurden ins Deutsche übertragen. „Der Titel dieser Ausstellung ist das Leitmotto für mein ganzes künstlerisches Schaffen, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Mit einem Lächeln im Gesicht lebt man leichter und wenn nicht leichter, dann lustiger“, sagt Ala Hanna Murgrabia. Sie zeichnet seit über 20 Jahren Karikaturen für die Presse, schreibt Kinderbücher sowie Texte für Kabarettisten. Außerdem hat sie bereits für rund zweihundert Kinderbücher die Illustrationen geschaffen. Sie lebt seit 30 Jahren in Skierniewice, der polnischen Partnerstadt Geras.

Die Ausstellung „Lächle mal!“ entstand in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Gera und wurde im Rahmen des Programms „Leuchttürme des Deutsch-Polnischen Jugendwerks“ gefördert. Sie sei gleichzeitig Ausdruck eines lebendigen Miteinanders, so René Soboll, Leiter der Abteilung Sport, Ehrenamt und Städtepartnerschaften: „Städtepartnerschaften sind für die Stadt Gera von großer Bedeutung und haben lange Tradition. Es ist schön, dass wir durch persönliche Besuche und gemeinsame Projekte diesen wieder mehr Leben einhauchen können.“ So gibt es derzeit regen Austausch mit den Städtepartnerschaften. Im April leistete Gera gemeinsam mit der polnischen Partnerstadt Skierniewice Ukraine-Hilfe. Im Mai wurden in der Musikschule „Heinrich Schütz“ Orchestermusikerinnen und -musiker der Banater Philharmonie Timişoara aus Geras rumänischer Partnerstadt empfangen. Darüber hinaus besuchte eine städtische Delegation erst kürzlich die US-Partnerstadt „Fort Wayne“ und am kommenden Montag werden Kinder und Jugendliche aus der bulgarischen Partnerstadt Sliven in Gera erwartet, um bei der „Fête de la musique“ aufzutreten.

Die Ausstellung „Lächle mal!“ kann noch bis zum 6. August in der Geraer Bibliothek am Puschkinplatz zu den bekannten Öffnungszeiten besucht werden: Montag 14 bis 19 Uhr, Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Sonnabend 10 bis 13 Uhr.


Veröffentlichung: 16.06.2022