deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera
Suche

Gera erhält zehn weitere Stolpersteine zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus


Am heutigen Mittwoch wurden im Geraer Stadtgebiet zehn Stolpersteine verlegt. Die nunmehr 102 Messingsteine erinnern an das Schicksal der Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Neben Bürgermeister Kurt Dannenberg, dem Künstler und Initiator Gunter Demnig und Herrn Weibrecht mit der Interessengruppe Stolpersteine beteiligten sich rund 30 Bürgerinnen und Bürger an der 11. Stolpersteinverlegung, die vom historischen Altbau des SRH Waldklinikums über den Markt bis hin zur Leipziger Straße und der Schafwiesenstraße führte. Auch Verwandte und Nachkommen der Opfer, Mitglieder des Interkulturellen Vereins Gera e. V. sowie Vertreterinnen und Vertreter der Kirchen und des Stadtrats nahmen an der Veranstaltung teil. Dannenberg dankte den Teilnehmenden für ihre Unterstützung: „Jeder Stolperstein symbolisiert das individuelle Schicksal eines einzelnen Menschen. Heute leben wir in Sicherheit. Das diese Sicherheit nicht selbstverständlich ist, zeigt uns auch das aktuelle Kriegsgeschehen in der Ukraine.“ Zugleich zollte er Gunter Demnig seinen Respekt für sein internationales Engagement gegen das Vergessen der Opfer des NS-Regimes.

Erstmalig wurden Stolpersteine am 7. Oktober 2008 zur Erinnerung an die Familie Salomon in Gera verlegt. Die Gedenktafeln aus Messing werden stets am letzten frei gewählten Wohnsitz der Opfer platziert. Die Stolpersteinverlegungen werden nach intensiver Recherche der einzelnen Schicksale sowie der Genehmigung durch die städtischen Behörden persönlich durch Gunter Demnig durchgeführt. Sobald die Messingplatten im Straßenpflaster ihren Platz gefunden haben, gehen Sie in das Eigentum der Stadt Gera über. Mittlerweile hat sich diese Erinnerungskultur weltweit integriert. Über 95.000 handgefertigte Stolpersteine in 30 europäischen Ländern und etwa 1870 deutschen Kommunen wurden bereits verlegt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.stolpersteine-gera.de/


Veröffentlichung: 21.09.2022