deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Facebook Auftritt der Stadt Gera
Suche

Vonarb vor Ort: Geras Oberbürgermeister besucht Kinder- und Jugendheim


„Alte Villa, junge Menschen!“ – mit diesem Slogan ist der Flyer des Jugendwohnheims in der Berliner Straße 138 überschrieben. Zu Recht: In dem um 1900 erbauten Gebäude würde man nicht sofort ein Kinder- und Jugendheim vermuten. Am Samstag, den 12. November, trafen sich Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb und Jens Schindler, Inhaber der Firma Renovierservice Schindler, zum Besuch der Betreuungseinrichtung. Mit im Gepäck waren einige Überraschungen. Eine Spende von 700 EUR wurde von Jens Schindler an die Erzieherin Dorren Baumann übergeben. Oberbürgermeister Vonarb setzt sich seit vielen Monaten dafür ein, gemeinsam mit Netzwerkpartnern der Stadt die Einrichtung zu unterstützen. „Mir liegt das Jugendheim sehr am Herzen. Und meine Aufgabe ist es, Türen zu öffnen. Bei meinem ersten Besuch hier vor Ort erfuhr ich, dass es leider an allen Ecken und Enden fehlt. Mittlerweile konnten wir gemeinsam schon viel verändern.“

So erhielt das Jugendheim Anfang des Jahres moderne Technik, mit der die jungen Bewohner Hausaufgaben und Projektarbeiten erledigen können. Auch konnte die Ausgestaltung eines Freizeitraumes realisiert werden, in dem die Jugendlichen einen Ausgleich finden. Mit der nun übergebenen Spende sei es möglich, weitere Vorhaben in Angriff zu nehmen, so Vonarb. Erzieherin Doreen Baumann freut sich ebenfalls über die Geldspende. Nicht immer müssen es allerdings große Beträge sein. Baumann fügt bescheiden hinzu: „Uns fehlt es im Alltag oft an Kleinigkeiten. Wir freuen uns zum Beispiel auch immer über Handtücher oder Bettwäsche. Drogeriegutscheine sind ebenfalls immer willkommen, denn monatlich haben die Bewohner nur knapp 15 Euro Kosmetikgeld.“

Derzeit betreuen neun Erzieherinnen insgesamt 14 Jugendliche sowie sechs junge Mütter mit jeweils einem Kind. Die Einrichtung gehört zum Internationalen Bund (IB). Dieser ist mit rund 14.000 Mitarbeitern einer der großen Dienstleister in der Jugend- Sozial und Bildungsarbeit. Die IB Mitte gGmbH ist eine Tochtergesellschaft des Vereins und beschäftigt in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt rund 2200 Kolleginnen und Kollegen. Zusätzlich ist Einrichtung seit 2019 Ausbildungsträger an der Dualen Hochschule Gera-Eisenach und bildet eine Studentin aus. Ziel des Angebots ist die Unterstützung der jungen Hilfebedürftigen beim Erlernen einer geordneten Tagesstruktur und beim Übergang in ein Leben ohne fremde Hilfe. Dabei gehört im Anschluss an einen Auszug eine Nachbetreuung in der eigenen Wohneinheit mit zum „Rundum-Packet“. Das speziell ausgebildete Personal sorgt zusätzlich für die Förderung sozialer und emotionaler Alltagskompetenzen, hilft beim Gesundheits- und Hygienebewusstsein und unterstützt bei der schulischen Entwicklung sowie darüber hinaus.

Sie möchten Unterstützer werden? – Nutzen Sie folgenden Kontakt:

IB Mitte gGmbH
Jugendwohnheim
Berliner Straße 138
07545 Gera

Telefon: 0365 – 22058
Mail: andre.altstaedt@ib.de


Veröffentlichung: 23.11.2022