deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan
Suche

Links Intern
Kontaktdaten
    Amt Bauvorhaben und Stadtplanung
    Abteilung Stadtplanung
    Amthorstraße 11
    07545 Gera

    Postanschrift:
    Kornmarkt 12
    07545 Gera

    Fachgebietsleiter
    Tel.: 0365 838-4950
    Fax: 0365 838-4905
    E-Mail: steinbrecht.konrad@gera.de

    Servicezeiten:
    Montag + Dienstag sowie am
    Donnerstag von 9 bis 17 Uhr
    Freitag von 9 bis 15 Uhr
    Mittwoch geschlossen


Entwicklungskonzeption Wohnen/Stadtumbau Gera

Auf Grund des stetigen Bevölkerungsrückganges seit Anfang der 90er Jahre und den damit verbundenen Wohnungsleerständen, wurde durch die Stadt Gera und die sieben großen Wohnungsunternehmen die Erarbeitung eines Konzeptes zur Wohnungsmarktstabilisierung beauftragt. Nach der Fertigstellung wurde dieses unter dem Namen „Entwicklungskonzeption Wohnen (EKW)“ durch den Stadtrat im Juni 2002 beschlossen. Die Entwicklungskonzeption Wohnen bildet seitdem die Basis für Förderanträge im Bereich des Bund-/ Länderprogramms Stadtumbau Ost.

Das im Rahmen der Konzeption abgestimmte Leitbild der "Siedlungsstadt" ist speziell für den Anpassungsprozess der jeweiligen Stadtteile für den Stadtumbau ausgearbeitet worden. Die Idee des Leitbildes "Siedlungsstadt" baut auf den historisch gewachsenen Stadtteilbezug der Geraer Bürger. Jeder Stadtteil bleibt in seinem stadträumlichen Kern erhalten. Mit „Grüne Schneisen“ werden durch den Rückbau entstandene bzw. entstehende Freiräume stadtteilübergreifend verbunden.
Welche Auswirkungen es für die Stadtentwicklung hätte, wenn nicht steuernd eingegriffen würde und sich die vergangenen Entwicklungen bis 2020 so fortsetzen würden, zeigt das "Wettbewerbsszenario" der Entwicklungskonzeption Wohnen:

•   In allen Stadtbezirken (außer in Gera Nord/ Langenberg) wäre mit einem Überangebot
    an Wohnfläche zu rechnen.
•   Im Bezirk „Stadtmitte“ wäre von einem Wohnungsüberschuss von über 40 % auszugehen.

Um dieser für die Stadtentwicklung negativen Perspektive entgegenzuwirken wurde das "Lenkungsszenario" definiert:

•   Schwerpunkt zukünftiger Investitionen und Entwicklungen soll das Stadtzentrum bzw.
    die innerstädtischen Wohngebiete sein.
•   In den Großwohnsiedlungen Bieblach Ost und Lusan soll der Rückbau verstärkt
    vorgenommen werden.
•   Die Siedlungskerne von Bieblach Ost und Lusan sollen eine Aufwertung erfahren.

Durch die Auflockerung der Großwohnsiedlungen und die Ausbildung von stabilen Siedlungskernen soll Gera als funktionelle und attraktive Stadt erhalten bleiben und seiner Funktion als Oberzentrum auch zukünftig gerecht werden können.

Aktuelles
Zurzeit wird die Entwicklungskonzeption Wohnen überarbeitet.

Downloads

↑ nach oben