deutsche Version dieser Seite deutsch | english version of this page english | Schriftgröße: - A A + | GeoPortal Stadtplan anzeigen
Logo Bender Interaktiver Stadtplan



Stadtapotheke


Gera >> Stadtmitte
Markt 8
Stadtapotheke Stadtapotheke (BZ Handel und Dienstleistungen) Bauherr: Johann Hörel
Jahr der Entstehung: 1592/1606

Die Stadtapotheke ist ein Renaissancebau von 1592, wobei der Erker erst um 1606 angefügt wurde. Der Erker zeigt die typischen Renaissance - Arkanthusblätter und Beschlagmuster in den Konsolen in etwas derber Auffassung. Die untere Brüstung zeigt im Relief die vier Jahreszeiten, dazwischen 5 Heilige - von links nach rechts: "Bartholomäus mit dem Messer" (der Schutzpatron der Gerber, deren Handwerk in Gera stark vertreten war. Es folgen "Jacobus, der Ältere", dann "Petrus mit dem Schlüssel", "Andreas mit dem Schrägkreuz" (Andreaskreuz) und ganz rechts "Christophorus". Im zweiten OG. sind verschiedene Wappen dargestellt. Die Wappen stammen von "Solms-Sonnenwalde", "Reuß", "Schwarzburg", und von "Hohenlohe-Langenburg". Darüber stehen zwischen den Wappen "Thomas mit dem Winkelmaß", "Phillipus", "Paulus mit dem Schwert", "Judas Thaddäus mit der Keule" und "Johannes mit dem Kelch".
Das Gebäude wird seit 1847 als Apotheke genutzt und ist wohl eines der schönsten Gebäude auf dem Markt.



    Hinweise zur Barrierefreiheit
  • 1,30m Wegbreite
  • Sitzgelegenheiten in der Nähe vorhanden
  • nächstes Behinderten WC: Schloßstraße (mit Euroschlüssel oder Magnetkarte nutzbar)
  • Stufen, Schwellen und Bordsteine sind auf dem Weg vorhanden
  • es besteht Stolpergefahr, da die Wegfläche sehr uneben ist




Gedenktafel Rudolf Scheffel
Gera >> Debschwitz
Rudolf-Scheffel-Straße 18
Gedenktafel Walther Stötzner
Gera >> Stadtmitte
Schloßstraße/Durchgang zum Parkhaus am Kultur und Kongresszentrum

Gefallenendenkmal
Gefallenendenkmal Gera Taubenpreskeln
Lengenfelder Straße
Gefallenendenkmal für die Opfer des 1. Weltkrieges
Gera >>
Der Hain/Großaga
Gefallenendenkmal für die Opfer des 1. Weltkrieges und des 2. Weltkrieges
Gera >>
Hermsdorf
Geithes Passage
Gera >> Stadtmitte
zwischen Steinweg 22 und Nicolaiberg
Geraer Löwe (mit goldenem Spatz)
Gera >> Stadtmitte
Museumsplatz

Gersche Guschen
Gera >> Stadtmitte
Florian-Geyer-Straße


Gladitschturm
Gera >> Untermhaus
Metzhöhe auf dem Hainberg

Goethe-Gymnasium
Gera >> Stadtmitte
Nicolaiberg 6
Gordischer Knoten
Gera >> Untermhaus
Hermann-Drechsler-Straße (Villa Hirsch)


Göttin der Wahrheit
Gera >> Untermhaus
Küchengartenallee


Grabplatte von Nicolaus de Smit
Gera >> Stadtmitte
Park der Jungend

Grabstätte und Mahnmal für 446 jüdische Opfer des Faschismus
Gera >> Ostviertel
Ostfriedhof/Dehmelstraße
Große Kirchstraße
Gera >> Stadtmitte
Gymnasium Rutheneum
Gera >> Stadtmitte
Johannisplatz 6
Handwerkerbrunnen
Gera >> Stadtmitte
Sachsenplatz

Handwerkerfiguren
Gera >> Debschwitz
Straße des Friedens 41

Harmonikaspieler
Gera >> Stadtmitte
Enzianstraße

Hauptbahnhof mit Vorplatz
Gera >> Stadtmitte
Bahnhofsstraße

↑ nach oben