Zum Inhalt springen
Verwaltung & Bürgerservice
Das Logo von SMARTCity Gera.
SMARTCity

Strategiephase 2019 - 2022

PowerPoint Überschriftsfolie "Strategiephase SmartCity 2019-2021"

Gera wurde im Juli 2019 als eine von 13 geförderten SMARTCity Modellkommunen vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ausgewählt. Mit den Modellprojekten Smart Cities soll die Handlungsfähigkeit der Kommunen gestärkt werden. Gefördert werden kommunale, fachübergreifende und raumbezogene Smart City Strategien und deren Umsetzung sowie der dafür notwendige Kompetenzaufbau. Das Modellprojekt SMARTCity Gera orientiert sich an den Werten und Zielstellungen der Smart City Charta und formuliert konkrete Anforderungen an Mitwirkung und Beteiligung, Barrierefreiheit und Inklusion, Sicherheit, Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Innovation und Bildung.

Ausgangslage


Neben der digitalen Transformation wirken sich in Gera die Folgen des Strukturbruchs in den 1990er Jahren bis heute aus. Die Ansiedlung und Bindung von Unternehmen sowie höher qualifizierten Beschäftigen und Arbeitsmöglichkeiten ist nach wie vor eine der wichtigsten Aufgaben der Stadtentwicklung. Gera möchte mit Hilfe der SMARTCity Strategie die Weichen für eine noch reichhaltigere Zukunft stellen. Grundlage der Arbeit an der SMARTCity Strategie ist das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) GERA2030 aus dem Jahr 2014, an dessen Richtlinien sich das Vorgehen im Projekt SMARTCity Gera orientiert. Die SMARTCity Strategie als ein Baustein der integrierten Stadtentwicklung wird von 2022-2026 jährlich fortgeschrieben, danach fortlaufend alle zwei Jahre.

Vorgehen


Im Zuge der Strategieerstellung für die SMARTCity Gera wurde der bürgerlichen Beteiligung und Mitwirkung ein hoher Stellenwert eingeräumt. Die Bürger wurden aktiv, von oben am Prozess beteiligt (Top-down-Ansatz) und konnten gleichzeitig selbst aktiv werden und sich einbringen (Bottom-up Ansatz). Das zu erarbeitende Gesamtkonzept wurde also durch die Ideen und Beiträge unterschiedlicher Gruppen und Akteure gespeist. Die im Zuge der SMARTCity Konzeption gegründeten Arbeitsgruppen Wirtschaft, Bildung und Kultur, Energie und Umwelt, Städtebau, Stadtentwicklung und Verkehr sowie Bürgerbeteiligung und Verwaltung waren ein zentraler Baustein und erster Schritt. Darüber hinaus wurden die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen und Akteure der Stadt Gera über verschiedene Formate, wie zum Beispiel Workshops und einen Ideenwettbewerb angeregt, sich aktiv im Projekt SMARTCity Gera zu beteiligen.

Erste Pilotprojekte wurden durch die Arbeitsgruppen, das SMARTCity-Team bestehend aus Mitarbeitenden der Stadtverwaltung und die Fachgruppe Unternehmen der kommunalen Infrastruktur erarbeitet, priorisiert und zur Vollversammlung am 20. November 2020 vorgestellt. Daraus wurden im Strategiekreis 14 Pilotprojekte ausgewählt und im Nachgang dem Stadtrat zur Entscheidung vorgeschlagen. Nach erfolgtem Stadtratsbeschluss am 24. Februar 2021 begann die Ausschreibungs- und Umsetzungsphase für die Pilotprojekte im Rahmen der Strategiephase.

Umsetzung


Nährere Informationen zu den Pilotprojekten finden Sie hier.