Zum Inhalt springen
Leben in Gera
Tiere

Tierärztlicher Notdienst

Der Tierärztlicher Notdienst wird durch die Landestierärztekammer Thüringen organisiert. Ein tierärztlicher Notfall liegt vor, wenn ohne sofortige medizinische Behandlung schwere bleibende Schäden oder der Tod des Tieres zu befürchten sind. Der Tierärztliche Notdienst ist wochentags ab 18 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag sowie Freitag ab 18 Uhr bis Montag 8 Uhr sowie ganztägig an Sonn- und Feiertagen erreichbar.

Folgende Symptome oder Anzeichen gelten beispielgebend als Notfall:

  • Bewusstseinsverlust
  • Zusammenbruch
  • Atemnot
  • stärkere oder unstillbare Blutung
  • Krampfanfälle
  • anhaltender blutiger Durchfall oder blutiges Erbrechen
  • plötzliche Lähmungserscheinungen
  • Augenverletzung
  • Verschlucken von Fremdkörpern oder Giften
  • Verbrühungen, Verbrennungen oder schwerer Verkehrsunfall